Ralf Fischer und seine Frau Karola in ihrer Brunnenkresse-Klinge, denkmalgeschützt und Erfurts letzte.
Ralf Fischer in seiner Brunnenkresse-Klinge in Erfurt. Sie ist denkmalgeschützt. Bildrechte: MDR/Anke Deleiter

Staatsbesuch König Charles bekommt Erfurter Brunnenkresse serviert

29. März 2023, 21:55 Uhr

Bei seinem Staatsbesuch in Deutschland bekommt König Charles III. auch Erfurter Brunnenkresse serviert. Schloss Bellevue hat das vitaminreiche Gemüse in Erfurt geordert - allerdings ohne zu verraten, für wen es gedacht ist.

Beim Staatsbankett mit König Charles III. und seiner Frau Camilla in Berlin wird am Mittwoch auch ein Thüringer Gemüse auf der Speisekarte stehen: Erfurter Brunnenkresse. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier lässt sie zum gebeizten Karpfen reichen. Darüber hatte die Bild-Zeitung zuerst berichtet.

Wir wussten nicht, für wen die Brunnenkresse ist. Es ist mehr als ein Ritterschlag. Ich habe fast die Kaffetasse fallen lassen.

Ralf Fischer, als er hörte, dass seine Brunnenkresse für den Englischen König gedacht ist.

Drei Körbe Brunnenkresse für Berlin

Geerntet hat sie Ralf Fischer in seiner Brunnenkresse-Klinge. Sein Juniorchef Max Kaufhold hatte sechs Kilogramm Kresse nach Berlin gebracht und dort ein Lob vom Küchenchef für die ausgezeichnete Qualität erhalten.

Anbau von Erfurter Brunnenkresse 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

So habe sich auch ein neuer Auftrag ergeben: Das Schloss gehöre nun zu den Kunden, die regelmäßig beliefert werden sollen. Damit wird auch auf künftigen Empfängen die Erfurter Spezialität serviert.

Lange Kresse-Tradition in Erfurt

In Erfurt wird seit knapp 400 Jahren Brunnenkresse angebaut. Sie wächst nur in besonders klarem und fließendem Wasser. Sie wird im Winter geerntet und gilt als ausgesprochen gesund. 2022 wurde sie in die Thüringer Liste der Immateriellen Kulturgüter aufgenommen.

MDR (ifl)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | Ramm am Nachmittag | 29. März 2023 | 15:10 Uhr

3 Kommentare

Harka2 am 29.03.2023

Ja, das ist ein Ritterschlag für den Erfurter Kressebauer. Ich kenne seine hochwertigen Produkte und sie haben es verdient, in Küchen auf höchstem gastronomischen Niveau verarbeitet zu werden.

Ich geh dann gleich mal zum Naschen an den Kühlschrank. Dort lagert nämlich noch ein Gläschen Erfurter Kresse-Senf. Born hat in Erfurt die Messlatte beim Senf schon verdammt hoch gelegt, aber der Kressesenf ist noch besser.

Maria A. am 29.03.2023

Hatte mich sehr gewundert, MDR-Redaktion, dass ein derartiges Ereignis, das der Besuch des britischen Königspaares nun mal ist, keine Erwähnung gefunden hat unter der Rubrik Deutschland. Ganz zufällig sah ich hier herein. Heureka - er wird doch noch wo erwähnt! Es ist natürlich wunderbar, dass aus Erfurt Brunnenkresse fürs Bewirten des royalen Besuchs geordert wurde. Man freut sich mit den Erzeugern regelrecht mit. Aber bisschen Enttäuschung hinsichtlich des sonstigen Nichterwähnens bleibt. Das britische Königshaus hat in unserem Land sehr viele Bewunderer. Es wären wohl sehr viel mehr Beifallsbezeigungen gekommen, wäre der Besuch vorher bekannt gegeben worden und die Anhänger hätten eine Chance bekommen, das Paar live zu begrüßen. Aber es sollen auch bei Berlinern die positiven Reaktionen überwogen haben.

knarf am 30.03.2023

Maria A:Wären Sie nach Berlin gefahren,hätten Sie ihn vielleicht persönlich begrüßen können.

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Michael Reichardt (Violedsun, von links), Hermann Klatt (Vorsitzender CSC Erfurt) und  Dennis Gottschalk (Schatzmeister CSC) in einer der fünf Anbaukammern für die Cannabispflanzen. mit Video
Michael Reichardt (Violedsun, von links), Hermann Klatt (Vorsitzender CSC Erfurt) und
Dennis Gottschalk (Schatzmeister CSC) in einer der fünf Anbaukammern für die Cannabispflanzen.
Bildrechte: MDR/Anna Hönig

Mehr aus Thüringen

Marko Grgic 3 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
Wanderer im Sonnenaufgang 2 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
Radfahrer auf Schleizer Rennstrecke 2 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk