ÖPNV Buga in Erfurt: Neue Straßenbahnlinie vom Hauptbahnhof zum Egapark

Zum Start der Bundesgartenschau in Erfurt wird es eine durchgängige Straßenbahnlinie vom Hauptbahnhof über den Domplatz bis zum Egapark geben. Dazu werde zum 23. April das Liniennetz geändert, teilten die Erfurter Verkehrsbetriebe am Freitag mit. Die sogenannte Buga-Linie 2 werde dann die beiden Ausstellungs-Areale Petersberg und Egapark verbinden und am neuen Park-and-Ride-Platz an der Messe halten. Die Eintrittskarte für die Bundesgartenschau gilt gleichzeitig als Fahrschein.

Buga-Bahn auf einem Sattelschlepper in Erfurt.
Die Buga-Bahn soll auf der neuen Linie fahren. Hier die erste gelieferte von insgesamt 14 neuen Straßenbahnen. Bildrechte: Antje Kirsten

Größere Züge für die Erfurter Buga-Bahn

Auf dieser Linie werden größere Züge eingesetzt, teilte die Evag mit. Damit soll Gedränge in den Bahnen möglichst vermieden werden. Veränderungen gibt es auch auf der Stadtbahn-Linie 4. Sie verkehrt auf der Strecke zwischen Bindersleben und Ringelberg. Für die am Bahnhof ankommenden Berufsschüler in Richtung Walter-Gropius-Schule wird es nach wie vor die gewohnten zwei Wagen ab Hauptbahnhof geben. Ansonsten fährt ab Hauptbahnhof alle zwei Minuten eine Stadtbahn zum Anger, wo ein Umsteigen in die Linie 4 unkompliziert möglich ist.

Quelle: MDR THÜRINGEN/jni

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 09. April 2021 | 17:00 Uhr

11 Kommentare

Matthi vor 28 Wochen

Über Geschmack und Design lässt sich streiten. Was mich viel mehr interessiert wäre ob die BUGA überhaupt stattfindet da ja der Bund das Infektionsschutz Gesetz ändern will und es wohl Zustimmung gibt. Das hab ich aktuell im Netz gefunden. Die 7-Tage-Inzidenz für Erfurt liegt bei 165,4. Hat bei dieser Zahl der Oberbürgermeister von Erfurt überhaupt noch die Entscheidungsgewalt ob die BUGA stattfindet oder nicht.

Critica vor 28 Wochen

Helmut, wir brauchen das!!
Wir können nicht immer nur hinter Masken und mit Angst durchs Leben gehen. Wir brauchen auch etwas Schönes.
Allerdings, und da gebe ich Ihnen Recht, wird es den Bürgern auch sehr vermiest. Deshalb werden auch nur sehr wenige oder gar keine Besucher kommen. Die vielen coronaunlogischen Maßahmen werden dies verhindert, z.B. Masken an frischer Luft und "Nachverfolgung".

_fso9 vor 28 Wochen

Und da frag ich mich wieder, zu coronazeiten soll diese Bahn (die ja auch größer sein soll), zur ega fahren mit der 2 damit die Leute zur buga kommen?

Obwohl es andere Linien gibt welche die bei 3 oder mehr schulen halten, die jedesmal arsch voll sind wenn die Schulen geöffnet haben wie z.B. die 4 Wiesenhügel.

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen