Bundesgartenschau Erfurt plant "Buga light" für 2022

Auch nach dem offiziellen Ende der Bundesgartenschau in Erfurt in drei Wochen sollen einige Buga-Projekte erhalten bleiben. 2022 plant die Stadt mit kleineren Garten-Ausstellungen außerdem eine Art "Buga light".

Erfurt-Schriftzug am Petersberg.
Auch 2022 soll es Gartenprojekte und Ausstellungen in Erfurt geben. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die Stadt Erfurt denkt über eine erneute Buga-Bewerbung nach. Drei Wochen vor dem Ende der Bundesgartenschau 2021 sagte Oberbürgermeister Andreas Bausewein (SPD), das sei in jedem Fall eine Option. Einen Zeitplan gebe es aber noch nicht.

Klar ist dagegen: Im kommenden Jahr soll es mit kleineren Gartenprojekten und Ausstellungen eine Art "Buga light" geben. Allerdings müssen sich Besucher des Egaparks darauf einstellen, dass der Eintritt teurer wird als die ursprünglichen acht Euro vor der Bundesgartenschau.

Riesenrutschen müssen weichen

Rutschen am Petersberg in Erfurt zur Buga 2021
Die Rutschen auf dem Petersberg werden zum Ende der Buga 2021 wieder abgebaut. Bildrechte: MDR/Karina Heßland

Auch der Petersberg soll weiter zum Besuch einladen - auch wenn viele Buga-Attraktionen wie zum Beispiel die Riesenrutschen Mitte Oktober abgebaut werden. Kurz vor Buga-Schluss wird am 6. Oktober am Petersberg ein Diamant-Garten eröffnet, der Gartenfans mindestens bis 2023 Ideen liefern soll.

Paradiesgärten in Peterskirche bis 2022 geöffnet

Die Ausstellung in der Peterskirche "Paradiesgärten - Gartenparadiese" wird bis zum Tag der Deutschen Einheit 2022 - an dem Erfurt Gastgeber für die zentralen Feierlichkeiten sein wird - zu sehen sein. Die Bundesgartenschau in Erfurt läuft noch bis zum 10. Oktober. Die nächste Buga findet in zwei Jahren in Mannheim statt.

Mehr zur Buga 2021

Quelle: MDR THÜRINGEN/fno

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 19. September 2021 | 09:00 Uhr

3 Kommentare

Harka2 vor 4 Wochen

Exorbitant hohe Parkgebühren in Erfurt sorgen schon heute dafür, dass wir um Erfurt einen großen Bogen machen. Wenn das so bleibt und die EGA-Eintrittspreise weiterhin sich Richtung unbezahlbar entwickeln, dann wird Erfurt auch zukünftig mich nicht mehr sehen. Die Dauerkarte für den Zoo verlängere ich gerne, aber die EGA oder die Innenstadt wird ohne meine Euros auskommen müssen. Sorry Erfurt, aber Nova Eventis liegt nur 20 Minuten weiter als der Erfurter Anger und dort kosten Parken gar nichts ...

Rico Marbach vor 4 Wochen

Wenn dies für den Erfurter Haushalt tatsächlich etwas bringt, dann ja, ansonsten nicht! Die Erfurter Bürger sind mit exorbitanter Steuer-und Gebührenlast schon ausreichend gesegnet... Als Bürger empfehle ich der derzeitigen Administration im Rathaus sich auf die Pflichtaufgaben zu konzentrieren; auch Themen wie Korruptionsprävention/Korruptionsbekämpfung und objektive Stellenbesetzungsverfahren sind sehr relevant.

Matthi vor 4 Wochen

Ist ja schön wenn die EGA vieles nach der BUGA weiter nutzt. Ich war 2019 also vor der BUGA da und musste 8€ als Schwerbehinderter 70% ohne Merkzeichen zahlen Ermäßigung bekam ich nicht aber dafür Baustellen und geschlossene Gewächshäuser. Wenn jetzt über eine Erhöhung der Eintrittspreise nachgedacht wird für die Zeit nach der BUGA werden meine Frau und ich uns den Eintritt als Erfurter nicht mehr leisten können. Aber vielleicht sind wir mit geringem Einkommen nicht die Zielgruppe die sich die Stadt Erfurt vorstellt.

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen

Ein Mann spricht auf einen Hund ein. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

In Weimar haben am Samstag Rettungshunde und ihre Hundeführer beim ASB Mittelthüringen ihre Prüfungen abgelegt. Die Tiere werden bei der Suche nach vermissten Personen eingesetzt.

23.10.2021 | 19:10 Uhr

MDR FERNSEHEN Sa 23.10.2021 19:10Uhr 00:31 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/mitte-thueringen/weimar/video-pruefung-asb-rettungshunde-weimar-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video