Impfzentren Erfurt | Gera: Impfungen auch für pflegende Angehörige und Kontakte von Schwangeren

Am 10. März gehen die ersten zwei von insgesamt fünf geplanten großen Impfzentren in Thüringen an den Start. In der Erfurter Messe und in der Geraer Panndorfhalle wird vorerst mit dem Astra-Zeneca Impfstoff geimpft. Nach wie vor gibt es freie Termine, vor allem für pflegende Angehörige und Kontaktpersonen von Schwangeren.

Grundschullehrerin bekommt eine Impfung
In den neuen Impfzentren in Thüringen können bis zu 1.440 Menschen täglich geimpft werden, darunter insbesondere Kontakte von pflegebedürftigen Angehörigen und Schwangeren. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Für die beiden großen Impfzentren in Thüringen, die am 10. März ihre Arbeit aufnehmen, sind bereits tausende Termine vergeben wurden. Für die Erfurter Messe wurden bisher 2.100 Termine registriert, für die Geraer Panndorfhalle mehr als 1.300. Das sagte ein Sprecher der Kassenärztlichen Vereinigung am Mittwoch. In beiden Impfzentren wird zunächst der Impfstoff von Astra-Zeneca verwendet. Registrieren können sich deshalb nur Menschen unter 65 Jahre mit bestimmten Berufen oder nachgewiesenen Vorerkrankungen, aber auch pflegende Angehörige und Kontaktpersonen von Schwangeren.

Freie Termine für Kontaktpersonen

Logo am Gebäude der Messe Erfurt.
In der Messe Erfurt öffnet am 10. März das erste große Impfzentrum in Thüringen. Bildrechte: MDR/André Plaul

In den Impfzentren in Gera und Erfurt können bis zu 1.440 Thüringer täglich geimpft werden. Wie das Gesundheitsministerium MDR THÜRINGEN mitteilte, gebe es aber insbesonders für Kontaktpersonen von Pflegebedürftigen, die zuhause gepflegt werden müssen und Kontaktpersonen von Schwangeren noch freie Termine. Bei pflegenden Angehörigen reicht es aus, wenn sie ihre Berechtigung formlos schriftlich bestätigen und unterzeichnen oder, sofern dies möglich, von der betreuten Person bestätigen lassen. Ein besonderer Nachweis sei nicht erforderlich, so das Gesundheitsministerium. Bei Kontaktpersonen von Schwangeren reicht die Kopie des Mutterpasses und ein von der werdenden Mutter ausgefülltes Bestätigungsformular.

Drei weitere Corona-Impfzentren in Thüringen geplant

Die Kassenärztliche Vereinigung kündigte zudem an, drei weitere große Impfzentren in Nord-, Süd- und Westthüringen zu eröffnen. Bisher war kein großes Impfzentrum für Westthüringen geplant. Standorte nannte der Sprecher nicht.

Kabinen, Stühle und Technik seien vorbereitet. Geplant ist, dass die Ärzte im Zweischicht-System von 7:30 Uhr bis 20:30 Uhr impfen. Jeder Arzt soll 20 Personen pro Stunde impfen. Wann auch mit dem Impfstoff von Biontech geimpft wird, sei noch unklar. Termine können seit Montag sowohl über die Telefonhotline unter 03643/4950490 oder online über das Thüringer Impfportal gebucht werden. Nach wie vor werden nur Menschen mit bestimmten Voraussetzungen geimpft.

Mehr zum Thema

Quelle: MDR THÜRINGEN/jni/jml

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 03. März 2021 | 11:00 Uhr

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen