Ambulant in der Klinik Keine Corona-Tests für ambulante Krankenhauspatienten

In Krankenhäusern gibt es strenge Besuchsregelungen aufgrund der Corona-Pandemie. Doch wie ist es mit Patienten, die in die Notaufnahme müssen oder zu einer ambulanten Behandlung kommen? MDR THÜRINGEN hat nachgefragt.

Rettungswagen der Bundeswehr
Wer ambulant im Krankenhaus behandelt wird, braucht oftmals keinen Test, doch sind die Regelungen von Klinik zu Klinik unterschiedlich. Bildrechte: imago images/CHROMORANGE

Als Liane Beyer wegen einer Voruntersuchung für eine Darmspiegelung Ende November das Katholische Krankenhaus (KKH) in Erfurt betritt, ist sie gelinde gesagt erstaunt über die - in ihren Augen - unzureichenden Corona-Schutzmaßnahmen.

Ich wurde ohne Test und ohne Fiebermessen weiter zum Arzt geschickt.

Liane Beyer

"Sie wollten nur wissen, was ich möchte. Ich habe meinen Überweisungsschein vorgezeigt und wurde ohne Test und ohne Fiebermessen weiter zum Arzt geschickt", sagt sie. Auch nach ihrem Impfnachweis habe niemand gefragt. "An jedem Biertisch braucht man einen Nachweis, aber im Krankenhaus nicht." Das sei in dieser Pandemie nicht zu verstehen, findet die 64-jährige Erfurterin.

Jeder, der Hilfe braucht, wird behandelt

Dass kein Impfnachweis verlangt werde, sei richtig so, heißt es von Seiten des Krankenhauses. "Grundsätzlich sind Patientenbehandlungen unabhängig vom Patientenstatus durchzuführen. Dieses ist ein rechtlicher und ethischer Grundsatz, der nicht zur Disposition steht", antwortet der Geschäftsführer Stefan A. Rösch auf Nachfrage von MDR THÜRINGEN.

Ich verstehe nicht, warum man ohne Test ins Krankenhaus darf.

Liane Beyer

Das verstehe sie, sagt Liane Beyer. "Aber ich verstehe nicht, warum man ohne Test ins Krankenhaus darf. Da wird man nur gefragt, ob man Husten oder Schnupfen hat. Wenn man den Kopf schüttelt, darf man hinein, bringt womöglich einen Virus mit und steckt alle an."

Testkonzepte sind klinikabhängig

Krankenhäuser seien "auf Basis verschiedener Verordnungen" verpflichtet, einrichtungsbezogene Testkonzepte vorzuhalten, antwortet Stefan A. Rösch vom KKH. "Der Pandemiestab des Hauses hat festgelegt, dass nur der Personenkreis getestet wird, welcher relevant für den stationären Bereich des Hauses ist."

Patienten, die nach ambulanter Betreuung das Krankenhaus wieder verlassen, werden nicht getestet.

Stefan A. Rösch Geschäftsführer Katholisches Krankenhaus Erfurt

Das heißt: Nur Personen, die den stationären Bereich des Krankenhauses betreten, müssen getestet sein. Ambulante Patienten gehören nicht dazu: "Patienten, die nach ambulanter Betreuung das Krankenhaus wieder verlassen, werden nicht getestet." Allerdings dürften diese Patienten Stationsbereiche nicht betreten.

Stationäre Patienten werden grundsätzlich getestet

Anders sei es, wenn ambulante Patienten "nach Eingriffen, zum Beispiel in der Kardiologie oder Urologie, auf einer Station überwacht werden müssen". Dann würden sie getestet, "um Infektionsübertragungen auf den Stationen möglichst zu vermeiden". Abgesehen davon sei natürlich auf "die geforderten Hygieneregeln zum Eigen- und Fremdschutz zwingend zu achten".

Corona-Test bei einer Frau
Patienten, die im Krankenhaus bleiben, werden getestet. (Symbolbild) Bildrechte: imago images/ZUMA Wire

Dass jedes Krankenhaus ein eigenes Infektionsschutzkonzept habe, stimme, antwortet die Landeskrankenhausgesellschaft (LKHG) Thüringen auf Anfrage von MDR THÜRINGEN. "Nach Einschätzung der LKHG ist eine einheitliche Regelung weder im Infektionsschutzgesetz noch in der Thüringer SARS-CoV-2-Infektionsschutz-Maßnahmenverordnung verankert." Das bedeutet, dass die Krankenhäuser eigene Regelungen erlassen können. "Die Kliniken haben ein großes Eigeninteresse daran, dass der Schutzwall möglichst hoch ist. Da muss man der Klinik vertrauen, dass das sorgsam abgewogen wurde", sagt Rainer Poniewaß, Geschäftsführer der LKHG, dazu.

Das ist vergleichbar mit einer normalen Sprechstunde, wir machen das so wie das in jeder Arztpraxis gehandhabt wird.

Stephan Breidt Pressesprecher der Thüringen-Kliniken

Und tatsächlich: Dass ambulante Patienten nicht getestet werden, ist nicht nur im Katholischen Krankenhaus Erfurt so. "Wir testen jeden Patienten, der stationär zu uns kommt", sagt Stephan Breidt, Pressesprecher der Thüringen-Kliniken mit Standorten in Saalfeld, Rudolstadt und Pößneck. Ambulante Patienten aber werden nicht getestet. "Das ist vergleichbar mit einer normalen Sprechstunde, wir machen das so wie das in jeder Arztpraxis gehandhabt wird", sagt Stephan Breidt. Jeden ambulanten Patienten zu testen, sei nicht leistbar. Stephan Breidt: "Das hat auch damit zu tun, dass es keine Tests auf dem Markt gibt."

In einem Haus, das uns gesund machen soll, möchte ich schon, dass jeder getestet wird.

Liane Beyer

Doch auch vor diesem Hintergrund findet Liane Beyer die Regelung nicht richtig. Sie würde es anders handhaben, sagt sie. "In einem Haus, das uns gesund machen soll, möchte ich schon, dass jeder getestet wird." Ob sie unter diesen Voraussetzungen für die Darmspiegelung wiederkommt, weiß Liane Beyer, die seit kurzem geboostert ist, noch nicht. "Vielleicht gehe ich dann mit einem Virus aus dem Krankenhaus", fürchtet sie.

Quelle: MDR THÜRINGEN

10 Kommentare

AlexLeipzig vor 7 Wochen

Ach ja? Weil unsere Gesellschaft aus Samaritern besteht?
Ich bin auch gegen die voranschreitende Kapitalisierung des Gesundheitssystems, aber letztlich ist so eine Pauschalaussage "Gesundheit wird zur Ware" auch völliger Unsinn. Eine Menge an Ärzten und Pflegern schuften nicht für ihre Profitgier, sondern mit Idealismus und Verantwortungsbewusstsein, aber keiner kann ohne Gewinn arbeiten. Und wenn das Krankenhaus Miese macht, ist der Job auch weg. Verdient die Pharmafirma nix, ist die Forschung vorbei, und die qualifizierten Biochemiker gehen in andere Branchen.
Also bitte keine so unreflektierten Aussagen, die nur polemisch sind!

Reuter4774 vor 7 Wochen

Nein aber Gesundheit ist auch Eigenverantwortung und nirgendwo einklagen. Hätten wir nicht unser bequemes gesetzliches Krankenkassensystem wären wir vielleicht nicht so verwöhnt und fordernd?

Reuter4774 vor 7 Wochen

Die aktuelle Regelung sagt, wer als Patuent zum Arzt kommt ( Praxis, Klinik...) braucht keinen Test sonst wären ärztliche Behandlungen nicht mehr möglich. Solche gelangweilt Leute, die nur irgendwo hingehen um sich aufzuregen? Dann bitte zu Hause freiwillig isolieren und nicht die Ärzte aufhalten mit der eigenen Paranoia. Oder ein Hobby suchen? Arbeit? Ehrenamt?

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen