Vorbereitungen für Buga 2021 Tropen- und Wüstenhaus Danakil im Egapark Erfurt bekommt Dach

Dem Wüsten- und Tropenhaus "Danakil" im Egapark wird derzeit das Dach aufgesetzt. Ein gewaltiger Kran habe den ersten Stahlträger, Binder genannt, auf das künftige Urwaldhaus gehoben, teilten die Stadtwerke Erfurt mit. Das Dach, bestehend aus Glas und Stahl, wird von insgesamt zwölf solchen Bindern gehalten. Jeder dieser Stahlträger ist rund 40 Meter lang und 22 Tonnen schwer und spannt sich quer über das Gebäude. Da das Glasdach immer wieder Wind und dem damit verbundenem Druck standhalten muss, wird es mit dem Stahlrahmen und einer speziellen Konstruktion an den Trägern frei beweglich angebracht. Im Extremfall hat es so bis zu acht Zentimeter Spiel an den Kanten. Bis Mitte Mai soll das Glasdach fertig sein.

Das Zwei-Zonen-Klima-Haus ist das größte Bauprojekt für die Bundesgartenschau 2021 in Erfurt. Die Baukosten belaufen sich auf mehr als 20 Millionen Euro. In dem Haus sollen Besucher den Weg des Wassers verfolgen können. Dabei laufen sie durch die Wüste, erleben digital und akustisch Sandstürme und landen schließlich im tropischen Regenwald mit hoher Luftfeuchtigkeit unter Lianen und Palmen.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 26. April 2019 | 08:30 Uhr

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen

Mehr aus Thüringen