Preisverleihung 40.000 Euro für engagierte Denkmalschützer

Acht Thüringer Denkmale wurden am Mittwoch mit Preisen von jeweils 5.000 Euro ausgezeichnet. Der Thüringische Denkmalschutzpreis wird seit 1994 für herausragende Leistungen sowie Einsatz beim Erhalt und der Bewahrung von Kulturgut vom Freistaat Thüringen gemeinsam mit der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen vergeben.

Die acht Gewinner des diesjährigen Thüringischen Denkmalschutzpreises freuen sich über Preisgelder in Höhe von insgesamt 40.000 Euro. Die finanziellen Zuwendungen seien Anerkennung für den Erhalt kulturhistorischer Bauwerke in Thüringen, sagte die Abteilungsleiterin Kultur in der Thüringer Staatskanzlei, Elke Harjes-Ecker, am Mittwoch in Erfurt.

Eine Frau steht an einem Rednerpult
Die Festrede hielt Elke Harjes-Ecker, Abteilungsleiterin Kultur in der Thüringer Staatskanzlei. Bildrechte: Staatskanzlei Thüringen

Gerade die aktuelle Zerstörung von Denkmälern in der Ukraine rufe ins Bewusstsein, wie wichtig der Erhalt der Zeugnisse aus der Vergangenheit für die Identität einer Gesellschaft in Gegenwart und Zukunft sei.

Schwierige Entscheidung für die Jury

Aus 22 Bewerbungen waren acht Vorhaben ausgesucht und mit jeweils 5.000 Euro bedacht worden. Sie bildeten einen repräsentativen Querschnitt dessen, was in Thüringen vorhanden sei, sagte Harjes-Ecker.

Neben der Sanierung von drei Wohnbauten in Erfurt, Mühlhausen und Schmalkalden aus verschiedenen Jahrhunderten wurden beispielsweise die Sanierung der St. Mauritiuskirche zu Bottendorf im Kyffhäuserkreis und der Erhalt des Heizkraftwerkes im Zentrum der Landeshauptstadt gewürdigt.

Lebensleistung gewürdigt

Zudem erhielt Brigitte Zech eine Auszeichnung für ihre Lebensleistung als ehrenamtliche Bodendenkmalpflegerin im Kreis Schmalkalden-Meiningen. Eine undotierte Anerkennung erhielt der Zweckverband Brehm-Gedenkstätte für die beispielhafte denkmalpflegerische Generalsanierung des Brehm-Hauses in Renthendorf.

Eine Gruppe von Menschen steht auf einer Bühne
Die Preisgelder werden zum großen Teil wieder in die alten Gemäuer investiert. Bildrechte: Staatskanzlei Thüringen

Der Thüringische Denkmalschutzpreis wird seit 1994 für herausragende Leistungen sowie Einsatz beim Erhalt und der Bewahrung von Kulturgut vom Freistaat Thüringen gemeinsam mit der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen vergeben.

Mehr zum Denkmalschutz

Innenansicht eines mit traditionellen Baustoffen rekonstruierten Fachwerkhauses 30 min
Innenansicht eines mit traditionellen Baustoffen rekonstruierten Fachwerkhauses Bildrechte: MDR/Tobias Sandow

MDR/epd (gh)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 06. Juli 2022 | 18:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen