"Die Jungfrau von Orleans" Domstufen-Festspiele 2021: Theater Erfurt plant mit 2.400 Zuschauerplätzen

Von der Corona-Pandemie möchte sich das Theater Erfurt nicht die Pläne für die Domstufen-Festspiele durchkreuzen lassen. Intendant Guy Montavon plant sogar mit größerer Tribüne. Das Orchester allerdings soll dieses Jahr im Theater spielen und per Glasfaserleitung zugeschaltet werden.

Ein Modell der Bühne der Domstufen-Festspiele.
Ein Modell der geplanten Domstufen-Kulisse 2021. Bildrechte: MDR/Lisa Wennemer

Das Erfurter Theater hält trotz der Corona-Pandemie an den Domstufen-Festspielen in diesem Sommer fest. Intendant Guy Montavon geht davon aus, dass die Open-Air-Veranstaltung in vollem Umfang und mit vollem Programm stattfinden könne, sagte er am Mittwoch. Die Vorbereitungen und der Probenbetrieb liefen unter größtmöglichen Sicherheitsvorkehrungen.

Vom 9. Juli bis 1. August soll auf den Stufen des Erfurter Doms "Die Jungfrau von Orleans" aufgeführt werden. Für die Inszenierung der Oper von Peter Tschaikowsky ist der Japaner Tomo Sugao verantwortlich. Die musikalische Leitung liegt in den Händen des neuen 1. Kapellmeisters am Erfurter Theater, Yannis Pouspourikas.

Orchester soll auf Bühne im Theater Erfurt spielen

Auf den musikalischen Leiter kommt in diesem Jahr dabei eine besondere Koordinationsaufgabe zu: So wird das Orchester nicht mehr in einem Zelt auf dem Domplatz sitzen, sondern wird erstmals per Glasfaserkabel von der Bühne des Theaters auf den Domplatz übertragen. Montavon verwies darauf, dass andere Festspiele wie die in Bregenz schon länger so arbeiteten.

Aufbau von Kulisse und Technik für die Verdi-Oper Troubadour auf den Erfurter Domstufen
Jährlich präsentiert das Theater Erfurt eine Inszenierung am Dom. Bildrechte: MDR/Isabelle Fleck

Buga und Festspiele beim Erfurt-Besuch verbinden

Geplant sei ferner eine Vergrößerung der Zuschauertribüne um 400 Plätze. Bei voller Auslastung könnten dann bis zu 2.400 Zuschauer die Aufführung verfolgen. Mit der Vergrößerung der Platzkapazität könnte gegebenenfalls auch auf coronabedingte Einschränkungen reagiert werden.

Zudem rechnet das Theater aufgrund der derzeitigen Bundesgartenschau in Erfurt mit mehr Besuchern bei den Domstufen-Festspielen. Der Karten-Vorverkauf laufe aber aufgrund der coronabedingten Unwägbarkeiten bisher verhaltener als gewohnt.

Quelle: MDR THÜRINGEN/mm, dpa

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 28. April 2021 | 15:00 Uhr

9 Kommentare

Nawienn vor 2 Wochen

Das sind keine Informationen sondern Tatsachen
sollten Sie zweifeln,steht Ihnen das Internet zur vollen
Verfügung.
Schlecht wenn man in Quellen nicht lesen kann.
Dennoch einen schönen Abend...

Nawienn vor 2 Wochen

An Stefan Der
Sie verwechseln hier etwas,die Mitarbeiter und Künstler der
Domstufenfestspiele sind Angestellte der Stadt und somit
feste Buchungen auf Ihren Konto,alle anderen, welche ich
aufgeführt habe, müssen sich verdammt strecken um über
die Runden zu kommen,wenn überhaubt möglich !!!!
Dennoch einen schönen Tag....

Stefan Der vor 2 Wochen

Ich war bisher bei allen Domstufenfestspielen und werde auch in diesem Jahr versuchen, eine Karte zu ergattern. Allein das Modell der Kulisse macht mir, auch hinsichtlich des Namens DOMSTUFENfestspiele, etwas Angst.

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen

Ein Feldhamster steckt den Kopf aus einem Erdhügel. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Das stressige Leben der Feldhamster, zwischen Landwirtschaftsmaschinen und Fressfeinden, hat der Altenburger Naturfilmer Uwe Müller aufgenommen. Dafür hat er sich ein Jahr lang auf die Lauer gelegt.

17.05.2021 | 18:38 Uhr

Mo 17.05.2021 18:00Uhr 00:34 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/video-feld-hamster-aussterben-bedroht-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video