Enkeltrick Tödlichen Unfall vorgespielt: Frau in Erfurt um 30.000 Euro betrogen

24. März 2023, 16:06 Uhr

Eine Frau in Erfurt ist um 30.000 Euro betrogen worden. Ein Unbekannter habe sich am Donnerstag am Telefon als ihr Enkel ausgegeben, teilte die Polizei mit. Er bat wegen eines angeblichen tödlichen Verkehrsunfalls um Geld.

Wertgegenstände an fremden Mann übergeben

Die 86-jährige Frau sammelte ihre gesamten Wertgegenstände zusammen und übergab sie an der Wohnungstür an einen fremden Mann.

Erst als der Unbekannte verschwunden war, wurde ihr bewusst, dass sie betrogen wurde.

MDR (mw/co)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 24. März 2023 | 14:00 Uhr

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Michael Reichardt (Violedsun, von links), Hermann Klatt (Vorsitzender CSC Erfurt) und  Dennis Gottschalk (Schatzmeister CSC) in einer der fünf Anbaukammern für die Cannabispflanzen. mit Video
Michael Reichardt (Violedsun, von links), Hermann Klatt (Vorsitzender CSC Erfurt) und
Dennis Gottschalk (Schatzmeister CSC) in einer der fünf Anbaukammern für die Cannabispflanzen.
Bildrechte: MDR/Anna Hönig

Mehr aus Thüringen