Fluggesellschaft Corendon Weniger Flüge von Erfurt nach Rhodos

Die für Ferienflüge bekannte Airline Corendon streicht deutschlandweit 1.500 Flüge. Als Grund gab das Unternehmen die Probleme an den Flughäfen an. Auch der Flughafen in Erfurt ist betroffen.

Corendon Airlines Fluggesellschaft
Die türkische Fluggesellschaft Corendon dünnt deutschlandweit ihren Flugplan aus. Bildrechte: dpa

Vom Flughafen Erfurt-Weimar starten von August bis Oktober weniger Flüge. Grund dafür ist, dass die türkische Fluggesellschaft Corendon ihr Angebot deutschlandweit zusammenstreicht. Somit wird Rhodos ab dem 23. August nur noch einmal statt zweimal wöchentlich angeflogen - und zwar samstags. Die Flüge nach Kreta landen ab 9. August in Leipzig zwischen.

Komplett eingestellt wird vom 1. September bis 13. Oktober die Verbindung ins ägyptische Hurghada. Insgesamt fallen damit ab September drei Flüge wöchentlich weg.

Check-in-Zeiten in Erfurt verlängert

Weitere Einschränkungen gibt es derzeit nicht, wie ein Flughafensprecher sagte. Die Check-in-Zeiten wurden wegen der Corona-Vorschriften allerdings von zwei auf zweieinhalb bis drei Stunden verlängert. Während der Pandemie musste aber kein Personal entlassen werden.

Seit 18. Juli gibt es vom Erfurter Flughafen aus Flüge ins bulgarische Burgas. European Air Charter bietet die Verbindung bis 12. September immer montags an.

Corendon: Probleme an europäischen Flughäfen

Als Grund für die Streichung nannte der Deutschland-Chef von Corendon, Thomas Braun, dem Fachportal "aerotelegraph" die "Probleme an vielen europäischen Flughäfen". Das Unternehmen habe daher beschlossen, den Flugplan zu entzerren. Von August bis Oktober streiche die Airline 15 Prozent ihrer touristischen Flüge.

Insgesamt fielen 1.500 Flüge weg, sagte Braun. Die Streichungen gelten demnach nur im Sommerflugplan. Für den Winter seien bisher keine Anpassungen geplant.

Weil es an vielen Flughäfen am nötigen Bodenpersonal fehlt, strichen in den vergangenen Tagen und Wochen mehrere Fluggesellschaften Flüge. Allein bei Lufthansa sind Tausende Flüge betroffen.

Mehr zum Flughafen Erfurt-Weimar

MDR (sar)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 01. August 2022 | 16:00 Uhr

18 Kommentare

Horst Hessel vor 27 Wochen

Der Erfurter " Flughafen" besser großer Flugplatz mit Würstchenbude braucht doch nun wirklich niemand mehr seit es Schkeuditz als echten Flughafen gibt. Sinnlose Vergeudung von Steuergeldern um die feuchten Träume unserer Systempolitiker zu erfüllen auf Kosten der Allgemeinheit. Besser lieber Geld für Azubiticked oder dem Zuschuss bei der Ausbildung für bestimmte Berufe.

camper21 vor 27 Wochen

Hallo MDR Team, in dem Video ging es um den Flughafen Berlin, wo sie die Flughafensprecherin Sabine Deckerth interviewt haben. Wo doch dort alles so toll ist und hervorragend läuft. Warum gehen Sie nicht auf die Katastrophale Finanzlage am Erfurter Flughafen ein ,wie schlimm das ist, wenn eine Airline nach der Anderen den Flughafen Erfurt verlässt?

xxy21 vor 27 Wochen

Die Wortbedeutung ist von Oxford Languages. Für mich nicht die absolute, aber immerhin eine Instanz in Sachen Sprache.

Warum das Radar nicht angezeigt wird, ist mir eigentlich egal. Es fällt nur auf, dass es nur in ERF nicht angezeigt wird, in anderen regionalen Flughäfen bis zur Parkposition.

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen