Ein Flugzeug rollt auf der Landebahn des Flughafengeländes.
Die Kritik rund um den Flughafen bezieht sich vor allem auf die hohen Kosten und die negativen Auswirkungen auf das Klima. (Symbolbild) Bildrechte: imago images/Steve Bauerschmidt

Flughafen Erfurt-Weimar Streit um mögliches Aus des Erfurter Flughafens geht weiter

24. Oktober 2022, 18:14 Uhr

Der Streit um den Flughafen Erfurt-Weimar geht in die nächste Runde. Nach dem BUND haben sich auch die Erfurter Grünen und die ÖDP dafür ausgesprochen, den Flugbetrieb einzustellen. Ihnen gegenüber steht die CDU und das Thüringer Infrastrukturministerium.

Der Stadtverband der Erfurter Grünen hat sich am Montag der Forderung des Thüringer Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) angeschlossen, den Flugbetrieb einzustellen. Begründung: Er sei unrentabel und klimaschädlich. Stattdessen sollte das Gelände den Grünen zufolge künftig für bezahlbares Wohnen genutzt werden. Bereits im vergangenen Jahr hatte sich der Verband für eine Alternative zum Flughafen eingesetzt.

ÖDP kritisiert subventionierten Linienverkehr

Auch der Thüringer Landesverband der ÖDP (Ökologisch-Demokratische Partei) sprach sich am Montag gegen einen weiterhin subventionierten Linienverkehr des Erfurter Flughafens aus. Sollte der Flughafen sich künftig ohne Subventionen finanzieren können, könne er laut Landesverband aber bestehen bleiben. Die ÖDP spricht hierbei auch von dem mit ICE-Zügen schnell erreichbaren Flughafen Leipzig/Halle.

Flughafen Erfurt
Kritisiert werden vorallem die Subventionen für den Linienverkehr (Archivbild) Bildrechte: picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Jens Meyer

Thüringer Infrastrukturministerium verweist auf Arbeitsplätze

Dagegen verweist das Thüringer Infrastrukturministerium in einer entsprechenden Mitteilung auf "positive volkswirtschaftliche Effekte" des Flughafens. Mit ihm seien direkt und indirekt 1.700 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze verbunden. Außerdem generiere er einen Wert von rund 100 Millionen Euro. Das Ziel ist laut Ministerium, dass sich der Flughafen "mittelfristig eigenständig wirtschaftlich tragen kann".

CDU spricht sich für Flug-Drehkreuz in Thüringen aus

Auch die im Thüringer Landtag oppositionelle CDU wies die Forderungen nach dem Flughafen-Aus zurück. Der parlamentarische Geschäftsführer der Fraktion, Andreas Bühl, erklärte, Thüringen brauche ein Flug-Drehkreuz für Logistik, Geschäfts- und Urlaubsflüge. Zudem sei es in Zeiten der Krise und Verunsicherung Gift, wichtige Infrastruktur in Frage zu stellen.

Das Empfangsgebäude und der Tower des Flughafen Erfurt-Weimar.
Die CDU verweist auf die Relevanz eines Flug-Drehkreuzes für Thüringen. (Archivbild) Bildrechte: picture alliance/dpa | Martin Schutt

Ökologisches Wohngebiet statt Flughafen

Am Samstag hatte der Thüringer BUND die millionenschweren Subventionen des Landes für den Flughafen als klimaschädlich kritisiert. Alternativ schlug BUND-Landesgeschäftsführer Sebastian König vor, mit dem Geld den Bau eines neuen und ökologischen Stadtviertels auf dem Flugplatzareal zu fördern.

Mehr zum Flughafen Erfurt-Weimar

MDR (je)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Schlagernews | 24. Oktober 2022 | 17:30 Uhr

65 Kommentare

martin am 26.10.2022

@quantix: Ihre Gegenargumentation bzgl. CO2-Bilanz muss nicht unbedingt zutreffend sein. Es hängt auch stark davon ab, mit welchen Maschinen / Fluggesellschaften der Flug erfolgt.

Ich habe nicht den Eindruck, dass die aktuell in Erfurt aktiven Gesellschaften mit modernen und (relativ) kerosinsparenden Maschinen unterwegs sind.

Auch produzieren mehrere kleine Flugzeuge bei der gleichen Anzahl an Passagierkilometern einen größeren CO2-Ausstoss.

Und dann wäre da noch die Frage der Auslastung der Maschinen zu berücksichtigen.

Zusammenfassend: So pauschal, wie Sie Ihre Gegenargumentation zu "klimaschädlich" hier verbreiten, ist sie m.E. nicht zutreffend.

martin am 26.10.2022

Wer
a) kein Verständnis für Ironie hat
und
b) nicht den Zusammenhang mit dem Vorschlag von "tamico", auf den sich mein Beitrag erkennbar bezieht, nachvollzieht,
der mag sich Ihrer Meinung anschließen.

Dass Sie ein Verfechter des Weiterbetriebs von Erfurt International sind, habe ich durchaus begriffen.

rapie2019 am 26.10.2022

Die Forderung nach dem aus des Thüringer Flughafens zeugt von unzureichenden Sachverstand und ist reiner Populismus. Das schadet dem Land Thüringen.
Geld ist da, wenn man den Landtag endlich verkleinert!!

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Michael Reichardt (Violedsun, von links), Hermann Klatt (Vorsitzender CSC Erfurt) und  Dennis Gottschalk (Schatzmeister CSC) in einer der fünf Anbaukammern für die Cannabispflanzen. mit Video
Michael Reichardt (Violedsun, von links), Hermann Klatt (Vorsitzender CSC Erfurt) und
Dennis Gottschalk (Schatzmeister CSC) in einer der fünf Anbaukammern für die Cannabispflanzen.
Bildrechte: MDR/Anna Hönig

Mehr aus Thüringen