Lebensbedrohlicher Zustand Rettungseinsatz in Erfurt: Mann stark unterkühlt in der Gera entdeckt

Sanitäter haben einen Mann aus der eiskalten Gera im Erfurter Stadtteil Molsdorf gerettet. Ein Zeuge hatte am Samstag Alarm geschlagen, weil der 42-Jährige bei Temperaturen von drei Grad Celsius hüfttief im Wasser stand.

Blaulicht auf einem Notarztwagen.
In Erfurt haben Sanitäter einen stark unterkühlten Mann aus der Gera gerettet. (Symbolfoto) Bildrechte: André März

Körpertemperatur von nur noch 32 Grad

Wie die Polizei berichtete, lehnte der Mann jede Hilfe ab. Er wurde trotzdem ins Krankenhaus gebracht. Dort wurde bei ihm ein lebensbedrohlicher Zustand mit einer Körpertemperatur von nur noch 32 Grad festgestellt.

Quelle: MDR(maf)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 28. November 2021 | 12:30 Uhr

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen