60 Jahre bemannte Raumfahrt Gagarinstadt Erfurt: Spuren eines Besuchs vor fast 60 Jahren

Als erster Mensch umrundete Juri Gagarin 1961 die Erde. Auch in Erfurt hat der sowjetische Raumfahrpionier Spuren hinterlassen. Fast 60 Jahre nach seinem Besuch in der Thüringer Landeshauptstadt trägt der Juri-Gagarin-Ring noch seinen Namen, sein Konterfei ziert überlebensgroß eine Hauswand.

Juri Gagarin an einer Hauswand am Juri-Gagarin-Ring
Graffiti an Hauswand am Juri-Gagarin-Ring: Das aktuellste Zeugnis des legendären Raumfahrers stammt aus dem Jahr 2013. Bildrechte: IMAGO / Karina Hessland

Gagarinstadt Erfurt - bis heute finden sich Spuren, die an den Besuch des Raumfahrers Juri Gagarin in Erfurt erinnern. Am 12. April 1961 umrundete der Mann aus dem Westen Russlands als erster Mensch im Weltall die Erde. Eine Lichtgestalt war geboren. Nicht nur im "Ostblock".

Etwa drei Jahre später, im Oktober 1963, besuchte Gagarin die DDR. An seiner Seite: Valentina Tereschkowa - die erste Frau im Weltall. Nach einem Besuch bei den Vereinten Nationen in New York machten sie Halt, zunächst in Ost-Berlin. Dann trennten sich die "sowjetischen Himmelsgeschwister", wie Staatschef Ulbricht sie betitelte.

Juri Gagarin und Valentina Tereschkowa mit Video
Juri Gagarin und Valentina Tereschkowa Bildrechte: dpa

Auftritt in der Thüringenhalle

Tereschkowa fuhr nach Karl-Marx-Stadt, Gagarin in die Bezirkshauptstadt Erfurt. Zu Klängen des "Steigerlieds" betraten sie die jeweiligen Stadthallen - zeitgleich und live übertragen im DDR-Fernsehen. In der Erfurter Thüringenhalle umarmt und küsst eine begeisterte Zuschauern stürmisch Gagarin - vermutlich ungeplant. Bei einer Stadtrundfahrt im Anschluss jubelten hunderte Erfurter Gagarin zu. Freiwillig und nicht bestellt, meint der Erfurter Historiker Steffen Raßloff.

Juri Gagarin 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

01:53 min

https://www.mdr.de/heute-im-osten/video-205180.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Vom Mao-Tsetung- zum Juri-Gagarin-Ring

Untergebracht war der berühmte Gast im "Erfurter Hof" und nicht im Interhotel "Kosmos". Mit dessen Bau wurde erst sechs Jahre nach Gagarins Besuch begonnen. Viel später, im Jahr 1980, eröffnete das Hotel mit den Sternen im Logo. Neben 321 Zimmern gab es das Restaurant "Galaxis" und das Café "Orbit" in der 17. Etage.

Das Hotel Kosmos der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt.
Das damalige Hotel "Kosmos" in der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt. Bildrechte: dpa

Sigmund Jähn weihte Gagarin-Büste ein

Einen Zusammenhang zwischen Gagarin-Besuch und der futuristischen Namensgebung ist nicht belegt, aber naheliegend. Immerhin lautete die Adresse des Hotels: Juri-Gagarin-Ring 127. Im Gegensatz zum Hotel, das heute "Radisson Blu" heißt, durfte die Straße ihren Namen behalten. Den Namen Juri-Gagarin-Ring bekam sie schon 1964. Zuvor hieß sie zwölf Jahre lang Mao-Tsetung-Ring. Die Juri-Gagarin-Büste direkt gegenüber dem Hotels, wurde 1986 von Siegmund Jähn, dem ersten Deutschen im All, eingeweiht. Der Raumfahrer Gagarin war da schon tot. Abgestürzt beim Übungsflug mit einer russischen MiG.

Sigmund Jähn am Juri Gagarin Denkmal in Erfurt
Sigmund Jähn am Juri-Gagarin-Denkmal in Erfurt. Bildrechte: dpa

Etwa eine Autominute weiter, ebenfalls am Juri-Gagarin-Ring gibt es seit 2013 ein riesiges Bildnis des Kosmonauten an einer Hauswand. Es ist wohl die aktuellste Ehrung des sowjetischen Raumfahrers in Erfurt. Realisiert wurde es von Erfurter Graffiti-Künstlern, legal und im Auftrag der Wohnungsbaugesellschaft Kowo. Auch eine Juri-Gagarin-Schule gab es einst in Erfurt. Nach dem Ende der DDR wurde sie in Wilhelm-Busch-Grundschule umbenannt.

Ein gelbes Schulgebäude
Die damalige Juri-Gagarin-Schule war damals die erste Neubau-Schule nach dem Krieg in Erfurt. Heute heißt sie Wilhelm-Busch-Grundschule. Bildrechte: Günter Scholz

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 12. April 2021 | 14:30 Uhr

6 Kommentare

dimehl vor 33 Wochen

"die nazihaften Ansätze in Buschs Werken" - Die Begründung dafür würde mich auch interessieren: wie kann man dererlei öffentlich behaupten ?
Aber es passt in die Zeit in einem Land, in dem ein Liederabend mit Liedern von Brahms und Schubert nicht als "Deutscher Liederabend" beworben werden darf.

MAENNLEiN-VON-DiESER-WELT vor 33 Wochen

Nein, weil die nazihaften Ansätze in Buschs Werken besser in die heutige
Zeit zu passen scheinen. Immerhin haben wir „unseren Ring“ und sein
Denkmal am Kosmos-Hotel beibehalten .... ( Also lebt der Name Juri
Alexejewitsch Gagarin noch immer in unseren Taten fort ! — Wir könnten
einen Antrag beim Stadtrat auf Umbenennung der Sternwarte in Juri-A.-
Gagarin-Sternwarte stellen ! .....oder paßt „Sigmund Werner Paul Jähn“
noch besser zu Erfurt ? )

martin vor 33 Wochen

Welche Hollywood Landung? Ach so, Sie glauben an die alte Fake-Story? Und die Teleskopbilder der "Reste" auf der Mondoberfläche seien mit Photoshop entstanden? Nun gut, wir haben erfreulicherweise Glaubens- und Meinungsfreiheit.

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen

Jemand wirft einen Brief in einen Briefkasten. 1 min
Bildrechte: MDR/Jonas Wölke
03.12.2021 | 17:09 Uhr

In Sonneberg gibt es einen speziellen Briefkasten für Wunschzettel an den Weihnachtsmann. Wunschzettel können bis zum dritten Advent eingeworfen werden.

Fr 03.12.2021 15:27Uhr 00:35 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/sued-thueringen/sonneberg/video-sonneberg-briefkasten-wunschzettel-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video