Klima-Proteste Fridays for Future: Tausende Demonstranten in Thüringen vor Bundestagswahl

Zwei Tage vor der Bundestagswahl sind in Thüringer Städten Tausende Menschen für eine andere Klima-Politik auf die Straße gegangen. In Erfurt versammelten sich am Nachmittag mehr als 1.000 meist junge Demonstranten am Schmidtstedter Knoten im Osten der Stadt, wie eine Sprecherin von Fridays for Future MDR THÜRINGEN sagte.

ZUahlreiche Demonstranten bei "Fridays For Future" am Schmidtstedter Knoten, Erfurt
Demonstranten von "Fridays For Future" blockieren den Schmidtstedter Knoten in Erfurt. Bildrechte: MDR/Robert Kurth

Von dort marschierten die Klimaaktivisten über die Stauffenbergallee in Richtung Binderslebener Knie. Es kam zeitweise zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

FFF: Demos auch in Jena, Weimar, Gera, Eisenach und Suhl

Auch in Jena waren bereits am Mittag nach Polizangaben gut 1.200 Demonstrantinnen und Demonstranten im Rahmen des Klimastreiks auf die Straßen gegangen. In Eisenach nach MDR THÜRINGEN-Informationen etwa 200. Veranstaltungen gab es auch in Weimar, Gera und Suhl. Die Proteste richten sich in erster Linie gegen die Politik, so eine Sprecherin von Fridays for Future, derzeit werde keine Partei den Klimazielen gerecht.

Fridays for Future in Eisenach
"Eisenach für Klimaschutz" präsentieren junge Menschen auf ihrem Banner in der Wartburgstadt. Bildrechte: MDR/Ruth Breer

"Menschen, die keine Stimme auf dem Wahlzettel haben, tragen die katastrophalen Folgen schlechter Klimapolitik - zum Beispiel junge Menschen, Menschen ohne Wahlrecht oder Menschen im globalen Süden. Ihnen haben wir heute mit unserem Protest eine Stimme gegeben", so eine Teilnehmerin in Erfurt.

Klimastreik 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR THÜRINGEN JOURNAL Fr 24.09.2021 19:00Uhr 01:52 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Quelle: MDR THÜRINGEN/ls

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 24. September 2021 | 16:30 Uhr

167 Kommentare

martin vor 3 Wochen

@kleingartenzwerg: Die Lösungen wurden von den seriösen Wissenschaftlern längst auf den Tisch gelegt. Die Menschen fordern schlichtweg deren Umsetzung ein. Bei dem Demonstrationsziel 'Setzt die Erkenntnisse endlich um' kann auf die Wiederholung der vorliegenden wissenschaftlichen Erkenntnisse locker verzichtet werden.

maddin vor 3 Wochen

Natürlich, Mittag ist das ganz sicher nicht mehr und Abend auch noch nicht! Seltsame Frage, aber es soll ja Leute geben, die sich ab 7 Uhr (am Morgen) auch noch nicht 32 Km weit auf den Weg zur Arbeit machen müssen und den Tag erst ??:?? beginnen.

Kleingartenzwerg vor 3 Wochen

Richtig, z.B. um die in Rente gehende Geburtenstarken Jahrgänge in der Alterspyramide zu kompensieren. Das heißt aber nicht die Bevölkerungszahl innerhalb von 20-30 Jahren zu verdoppeln oder zu verdreifachen so wie das in Asien und Afrika in einigen Ländern geschieht.

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen