Ausweichquartier nicht fertig Umzug des Landgerichts Erfurt ins Ex-Postscheckamt verzögert sich

Das Dienstgebäude des Landgerichts Erfurt aus den Jahren 1874-1879 soll saniert werden; Richter und Justizbedienstete ins frühere Postscheckamt am Juri-Gagarin-Ring umziehen. Doch dieses Gebäude ist nicht bezugsbereit.

Handwerker bauen ein Gerüst am früheren Postscheckamt auf.
Foto von Juni 2021: Handwerker bauen ein Gerüst am früheren Postscheckamt in Erfurt auf. Bildrechte: dpa

Der Umzug des Erfurter Landgerichts in ein Interimsquartier verzögert sich auf unbestimmte Zeit. Der zuletzt für Anfang November geplante Termin kann nach Angaben des Thüringer Justizministeriums nicht gehalten werden. Das hat Folgen für die Mitarbeiter, aber auch für Prozessbeteiligte.

Unfallopfer, die auf ein Schmerzensgeld warten oder Zeugen in einem Strafprozess - für alle Prozessbeteiligten bedeutet der verzögerte Umzug Unsicherheit. Bereits geplante Prozesstermine drohen zu platzen. Denn während des Umzug können die Richter nicht verhandeln.

Gerichtsgebäude soll saniert werden

Gerichte können Termine nicht einfach verschieben, sie müssen umladen und dabei Ladungsfristen beachten. Ein neuer Umzugstermin fehlt aber bisher. Das Gerichtsgebäude am Erfurter Domplatz soll für 30 Millionen Euro saniert werden. Für die Sanierungszeit von mindestens fünf Jahren wurde das frühere Postscheckamt am Juri-Gagarin-Ring in der Nähe des Hauptbahnhofes angemietet und umgebaut.

Das Erfurter Landgericht von außen
Das Gerichtsgebäude am Erfurter Domplatz soll saniert werden. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Eigentlich sollte das Gericht schon Anfang 2021 dort hinziehen. Doch wegen der Corona-Pandemie kam es zu Verzögerungen bei Umbau. Jetzt ist der Umzugstermin geplatzt, weil einige Sitzungssäle noch nicht fertig sind.

Quelle: MDR THÜRINGEN/fno

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 26. Oktober 2021 | 10:00 Uhr

1 Kommentar

Thueringer Original vor 4 Wochen

In das Gebäude wollte sich doch auch mal die Stadt Erfurt einmieten!? Woran ist das nochmal gescheitert?

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen

Junger Mann hilft beim Einpacken von Lebensmitteln in Tafel Jena 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein Ski-Langläufer in der Skihalle in Oberhof. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
27.11.2021 | 13:49 Uhr

Der Wasalauf gilt als berühmtestes Ski-Langlaufrennen der Welt. Thomas Bing vom Rhöner WSV Dermbach will in Schweden diesmal als erster durch's Ziel gleiten.

Sa 27.11.2021 13:38Uhr 00:51 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/west-thueringen/wartburgkreis/video-thomas-bing-wasalauf-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video