Steigende Energiepreise Weniger Heizen und Kühlen: Thüringer Landtag will Energie sparen

Auch der Thüringer Landtag will in den kommenden Monaten Energie sparen. Zum Beispiel mit gedrosselten Heizungen im Winter und weniger Kühlung im Sommer soll der Verbrauch gesenkt werden.

Der Thüringer Landtag will in den kommenden Monaten Energie sparen. Dafür soll im Sommer die Kühlung und im Winter die Heizung gedrosselt werden, teilte eine Sprecherin des Landtags am Montag mit. Im Plenarsaal solle etwa die bei heißen Außentemperaturen die Klimaanlage so geschaltet werden, dass weitere Energie beim Kühlen eingespart werden könne.

Neue LED-Technik soll Energie einsparen

Die Sprecherin verwies darauf, dass das Gebäude bereits mit einer energieeffizienten Dämmung sowie einer Solaranlage gebaut wurde. Neue Leuchtmittel wie LED-Technik sollen zusätzlich Energie einsparen, indem durch Neukauf ältere Modelle ersetzt werden.

In den Gebäuden des Abgeordneten- und des Hochhauses sollen der Sprecherin zufolge ebenso energiesparende Maßnahmen umgesetzt werden. Im Winter werden etwa die Raumtemperaturen und im Sommer die Kühlleistungen in den Büros abgesenkt. Weitere Energie solle beim Warmwasser- und Stromverbrauch eingespart werden, so die Sprecherin.

MDR (jn)/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 11. Juli 2022 | 18:00 Uhr

6 Kommentare

Freies Moria vor 21 Wochen

@GuterMensch: Das Problem ist anders.
Wieso hat man die LED Leuchtmittel nicht schon längst gekauft?
Sie rechnen sich in der Regel schon innerhalb eines Jahres!

Fakt vor 21 Wochen

@Guter Mensch:

Ja, natürlich wird sowas über Steuern finanziert, wie auch sonst. Informieren Sie sich wie ein Staat funktioniert.
Wenn ich dieses ständige Gejammer über die eigenen Steuergroschen höre, kann ich nur noch mit dem Kopf schütteln.

GuterMensch vor 21 Wochen

Leuchtmittel wie LED-Technik sollen zusätzlich Energie einsparen, indem durch Neukauf ältere Modelle ersetzt werden.

Bezahlt das alles auf Steuerzahlers kosten !
Bitte das nicht vergessen !

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen

Mehrere Menschen stehen auf einer Bundesstraße 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 07.12.2022 | 15:24 Uhr

Nach rund drei Jahren Bauzeit ist die Ortsumfahrung Kallmerode der B247 am Mittwoch für den Verkehr freigegeben worden. Zuvor waren täglich etwa 15.000 Fahrzeuge durch die 600-Seelen-Gemeinde gefahren.

Mi 07.12.2022 13:23Uhr 00:33 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/nord-thueringen/eichsfeld/video-kallmerode-verkehr-ortsumfahrung-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video