Wegen Trockenheit Lichterfest in Erfurt ohne Feuerwerk und Teelichter

Das Lichterfest am Wochenende im Erfurter Ega-Park muss ohne Feuerwerk auskommen. Doch das Feuerwerk soll nachgeholt werden.

Ein Baum ist im Egapark in Erfurt beim Lichterfest von Laternen erleuchtet.
Ein Baum ist im Erfurter Egapark beim Lichterfest von Laternen erleuchtet (Archivbild). Bildrechte: dpa

Das Lichterfest im Erfurter Ega-Park muss dieses Jahr ohne Feuerwerk stattfinden. Wie eine Sprecherin der Stadtwerke MDR THÜRINGEN sagte, ist die Brandgefahr wegen der anhaltenden Trockenheit zu hoch. Deshalb gibt es auch keine Teelichter am Wegesrand.

"Flames of Water" Ende Oktober nachgeholt

Die Show "Flames of Water" hätte nur stattfinden können, wenn es bis Samstag acht Stunden am Stück regnet. Das Feuerwerk werde am 31. Oktober nachgeholt.

Ebenfalls verzichtet wird auf die sonst üblichen zigtausend brennenden Teelichter am Wegesrand. Rauchen ist im Park nur auf entsprechenden Raucherinseln gestattet.

Auf Tausende Teelichter verzichtet

Die Feuershows wurden auf Lasershows umgestellt. Der Park wird am Samstag und Sonntag durch hunderte LED-Lichter in buntes Licht gehüllt. Farbige Strahler setzen Baumgruppen in Szene, so leuchten im Gräsergarten bunte Grießkannen und im Mainzer Garten sind Palmen und Flamingos zu entdecken.

30 Food-Trucks sorgen fürs leibliche Wohl der Gäste. Das Lichterfest im Ega-Park gehört seit Jahrzehnten zu den jährlichen Höhepunkten in Thüringens größtem Garten.

MDR (AK/rom)

Dieses Thema im Programm: Nachrichten | 13. August 2022 | 20:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen