Warnung 9-Euro-Ticket nicht laminieren - Stadtwerke Erfurt warnen Fahrgäste

Das Laminieren des 9-Euro-Tickets macht laut Erfurter Stadtwerken die Fahrkarte ungültig. Aus diesem Grund sollen Fahrgäste ihre Fahrscheine nicht laminieren. Schuld ist die Hitze des Geräts.

Zwei Automaten-Fahrkarten mit der Aufschrift "9-Euro-Ticket"
Laut Erfurter Stadtwerke besteht Gefahr bei Tickets aus sogenanntem Thermopapier. Bildrechte: MDR/André Plaul

Die Erfurter Stadtwerke warnen Fahrgäste davor, ihre 9-Euro-Tickets zu laminieren. Da die Fahrscheine aus sogenanntem Thermopapier bestünden, löse die Hitze des Laminiergerätes einen unerwünschten Vorgang aus, hieß es am Freitag in einer Pressemitteilung. Demnach würde sich das Ticket durch den Vorgang verfärben und damit seine Gültigkeit verlieren.

Fahrkarte deutschlandweit ungültig

Auch beim Verkehrsverbund Mittelthüringen (VMT) sind laminierte Fahrausweise laut Beförderungsbestimmungen ungültig und werden nicht akzeptiert. Diese Regelungen gelten den Angaben zufolge bundesweit in allen Verkehrsunternehmen und Verbänden, so die Erfurter Stadtwerke.

Das 9-Euro-Ticket berechtigt in ganz Deutschland einen Monat lang zur Nutzung aller Angebote im öffentlichen Regional- und Nahverkehr. Es kann jeweils für die Monate Juni, Juli und August erworben werden.

Mehr zum 9-Euro-Ticket

dpa,MDR (jn)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 03. Juni 2022 | 17:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen

Fische 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK