Corona-Maßnahmen Platzverweise wegen unangemeldeter Versammlung in Erfurt

Wegen Aufrufen zu unangemeldeten Versammlungen gegen Corona-Maßnahmen hat die Polizei erklärt, thüringenweit im Einsatz zu sein. Schwerpunkte seien demnach Erfurt und Jena. Über soziale Medien sei zu einer Versammlung in Erfurt aufgerufen worden. Laut Polizei droht den Betroffenen Gewahrsam, wenn sie diesen Platzverweisen nicht nachkommen.

Die Polizei kontrolliert Menschen bei einer unangemeldeten Veranstaltung.
Beobachter sprachen von einer sichtbar erhöhten Polizeipräsenz in Erfurt am Samstag. Bildrechte: MDR/Michael Frömmert

Die Polizei hat in Erfurt am Samstagvormittag 20 Platzverweise wegen einer unangemeldeten Versammlung erteilt. Nach Angaben der Polizei seien die Personen, die dem Spektrum von Rechten und Querdenkern zugeordnet werden, im Erfurter Stadtbereich festgestellt worden. Sie waren Aufrufen in den sozialen Medien wie zum Beispiel bei Telegram gefolgt. Laut Polizei droht den Betroffenen Gewahrsam, wenn sie den Platzverweisen nicht nachkommen.

Kinderschuhe auf einer Treppe 6 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

FAKT Di 13.04.2021 21:45Uhr 06:13 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Verstärkte Polizeipräsenz nach Protest-Aufrufen gegen Corona-Politik

Wegen Aufrufen zu unangemeldeten Versammlungen gegen Corona-Maßnahmen hatte die Polizei bereits am Vormittag erklärt, thüringenweit im Einsatz zu sein. Schwerpunkte seien demnach Erfurt und Jena. Über soziale Medien sei zu einer Versammlung in Erfurt aufgerufen worden. "Eine Anmeldung sowie das per Verordnung geforderte Infektionsschutzkonzept liegen nicht vor", hieß es dazu.

Quelle: MDR/gh

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 17. April 2021 | 18:00 Uhr

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen

Besucher in einer Ausstellung in Gotha 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK