Gefährliche Körperverletzung Streit auf Baustelle in Erfurt eskaliert - Mann sticht mit Messer auf Kollegen ein

Auf einer Baustelle in Erfurt ist es am Dienstagmorgen zu einer blutigen Auseinandersetzung gekommen. Wie eine Polizeisprecherin MDR THÜRINGEN sagte, waren ein 28 Jahre alter Bauarbeiter und ein 31 Jahre alter Kollege in Streit geraten. Der Jüngere stach mit einem Messer auf seinen Kontrahenten ein und verletzte ihn schwer. Der Mann musste notoperiert werden.

Eine Hand hält ein Messer.
Bei einem Streit auf einer Baustelle hat ein 28-Jähriger mit einem Messer auf einen Kollegen eingestochen. (Symbolbild) Bildrechte: colourbox

Messer-Angreifer in Erfurt festgenommen

Der 28-Jährige ließ sich laut Polizei widerstandslos festnehmen. Ein Fährtenhund war bei der Suche nach dem Messer im Einsatz. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Die Tat ereignete sich auf einer Baustelle am Möbelhaus Höffner im Erfurter Ortsteil Waltersleben.

Mann zückt Messer am Alperstedter See

Am Sonntag hatte ein Mann offenbar aus Eifersucht mehrere Menschen am Alperstedter See bei Erfurt angegriffen und mit einem Messer bedroht. Die Polizei konnte den 23-Jährigen wenige Stunden später festnehmen. In der vergangenen Woche wurden zwei Menschen im Erfurter Stadtteil Wiesenhügel von einem Mann mit einem Messer angegriffen und verletzt. Der Angreifer wurde festgenommen und soll in einer psychiatrischen Anstalt untergebracht werden.

Quelle: MDR THÜRINGEN/fno

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 06. Juli 2021 | 11:00 Uhr

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen