Justiz Nach rassistischem Angriff in Erfurt: Straßenbahn-Schläger zu fast fünf Jahren Haft verurteilt

Im Prozess um einen rassistischen Angriff in einer Erfurter Straßenbahn ist der Angeklagte zu vier Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden. Außerdem muss er 5.000 Euro Schmerzensgeld zahlen. Die Kammer am Landgericht Erfurt sprach den 41-jährigen Mann unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung schuldig. "Die Justiz lässt so etwas nicht als Lappalie durchgehen", sagte der Vorsitzende Richter Holger Pröbstel.

Der Angeklagte hatte im April dieses Jahres einen 17-jährigen Syrer rassistisch beleidigt, bespuckt und geschlagen. Die Staatsanwaltschaft sprach von einer "üblen" und "brutalen" Tat mit "menschenfeindlichem Motiv". Sie hatte fünf Jahre und drei Monate Haft gefordert.

Der Angeklagte verbirgt sein Gesicht im Gerichtssaal hinter einer Mappe.
Während des Prozesses hatte der angeklagte 41-Jährige den Angriff auf den 17-jährigen Syrer gestanden. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Verteidigung hatte ein Jahr Haft und Geldstrafe gefordert

Während sich der Anwalt des Nebenklägers der Forderung der Staatsanwaltschaft anschloss, erklärte die Verteidigung das Strafmaß für überzogen. Ihr Mandant habe sich geständig gezeigt und sich entschuldigt. Die "vermehrte Streitlust und Aggressionen" seien auf den Konsum von Alkohol und Kokain zurückzuführen. Sie hielt ein Jahr Freiheitsstrafe und ein Schmerzensgeld von 3.000 Euro für die angemessene Strafe.

Bis zum Ende bestritten der Angeklagte und sein Anwalt, dass die Tat rassistisch motiviert gewesen sei. Zudem habe das Opfer den Täter provoziert. Das wies Richter Pröbstel in seiner Urteilsbegründung zurück. Eine Provokation von Seiten des jungen Mannes habe es "ganz offensichtlich nicht gegeben". Der Richter sagte weiter, der Angeklagte sei zur Tatzeit kein "unbeschriebenes Blatt" gewesen. Er habe zum Zeitpunkt der Tat unter Bewährung gestanden.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Der Verteidiger kündigte an, Revision einlegen zu wollen.

Quelle: MDR THÜRINGEN/fno/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 26. Oktober 2021 | 19:00 Uhr

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen

Mensschen sortieren Päckchen 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
27.11.2021 | 20:56 Uhr

Aktion "Kinder helfen Kindern": In Erfurt haben Helfer rund 5.000 Päckchen sortiert und verpackt. Sie sollen nun nach Rumänien gebracht und dort an Kinderheime, Kindergärten und Schulen verteilt werden.

Sa 27.11.2021 19:53Uhr 00:25 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/video-weihnachtsgeschenke-rumaenien-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Junger Mann hilft beim Einpacken von Lebensmitteln in Tafel Jena 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK