Fahrradfreundlichere Landeshauptstadt Radwege in Erfurt: Stadtrat stimmt für Ziele des Radentscheids

Die Stadt Erfurt will Radfahrern deutlich mehr Platz und Relevanz einräumen. Der Stadtrat stimmte am Mittwochabend für die Ziele des Radentscheids. Das Bürgerbegehren für eine radfreundlichere Stadt erhielt 24 Ja- und fünf Nein-Stimmen. 16 Stadträte enthielten sich.

Fahrrad-Symbol auf einem Radweg
Der Radentscheid fordert eine bessere Fahrradinfrastruktur für Erfurt. (Symbolbild) Bildrechte: imago images/Christian Ohde

Christian Maron, Mitinitiator des Radentscheids, sagte MDR THÜRINGEN, damit habe der Stadtrat ein klares Signal gesetzt, die Ziele des Radentscheids in den nächsten Jahren umzusetzen und entsprechend Geld bereitzustellen. Er freue sich, dass sich die Mühen gelohnt hätten. Die Bürgerinitiative hatte im vergangenen Jahr 12.700 Unterschriften gesammelt und so das Thema auf die Agenda gehoben.

Radentscheid: Durchgängige Radwege und Abstellplätze

Der Radentscheid strebt unter anderem ein durchgängiges Radwegenetz in Erfurt und mehr Abstellmöglichkeiten für Fahrräder an. Jährlich sollen mindestens fünf Kilometer Radwege geschaffen werden. Die CDU hatte sich der Zustimmung enthalten. Es sei nicht klar, wo das Geld dafür herkommen solle, sagte Dominik Kordon.

In einer von der Stadtverwaltung eingereichten Vorlage hieß es, die Ziele des Radentscheids würden je nach Haushaltslage umgesetzt. Diese Vorlage fand keine Mehrheit. Grünen-Abgeordnete Laura Wahl sagte, ihre Fraktion werde in der Haushaltsdiskussion um das notwendige Geld streiten. Gefordert werden in den nächsten sechs Jahren mindestens 6,4 Millionen Euro jährlich.

Radfahrer in Erfurt 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Fr 16.10.2020 13:00Uhr 02:44 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/mitte-thueringen/erfurt/video-radweg-radfahren-verkehr-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Quelle: MDR THÜRINGEN/ls

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachricht | 09. Juni 2021 | 20:30 Uhr

5 Kommentare

Eulenspiegel vor 3 Tagen

Also ich denke das zur Freiheit auch die freie Wahl des Verkehrsmittels gehört. Wenn es aber nur Verkehrswege für Autos gibt auf denen Fahrradfahrer nur geduldet sind solange sie nicht stören so stimmt da was nicht.

Eulenspiegel vor 3 Tagen

Aber mit weit über 50 in der verkehrsberuhigten Zone direkt an der Grundschule vorbei. Und das viele male. Oder mit weit über 100 in der Innenstadt. Also ich habe noch kein Fahrrad in der Innenstadt mit über 100 erlebt.

Quantix vor 4 Tagen

Haben Sie schon mal einen Autofahrer gesehen, der zur Umgehung einer roten Ampel plötzlich auf den Fußweg ausgewichen ist? Oder der mit 35 km/h über den Anger brettert? Ich auch noch nicht.

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen