Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Auf 25 großen Infotafeln gibt es viele Infos und auch kleine Spiele für Kinder. Außerdem bieten sich tolle Ausblicke über das Thüringer Becken. Bildrechte: MDR/Jürgen Kolarzik

AusflugstippNeuer Radring: Mit dem Fahrrad in acht Routen rund um Erfurt

von MDR THÜRINGEN

Stand: 18. Mai 2022, 20:08 Uhr

Der neu eröffnete Radring führt über eine Gesamtstrecke von 110 Kilometern rund um Erfurt. Er bietet Wissenswertes und Rätsel zur heimischen Landwirtschaft, oft Wege abseits der Straßen und immer wieder tolle Ausblicke.

Rund um Erfurt führt ein neu ausgewiesener Radweg: 110 Kilometer lang ist dieser Radring, der von der Stadt und dem Thüringer Bauernverband angelegt wurde. Er verbindet unter dem Motto "Landwirtschaft erfahren" bereits vorhandene Radwege. Eröffnet wurde er am Dienstag.

Auf 25 großen Tafeln entlang der Route gibt es viele Fakten zur regionalen Landwirtschaft und zu den Tieren in heimischen Gefilden. Der Radring führt zu oder durch 14 Gemeinden aus vier Landkreisen. Dazu sind auch kleine Spiele für Kinder auf den Schildern abgebildet sowie eine Übersichtskarte. Ziel ist es laut den Initiatoren, ein größeres Verständnis für die Arbeit der Landwirte als Produzenten heimischer Lebensmittel zu erreichen.

Die gut ausgeschilderte Tour führt dabei oft von den Straßen weg. Ab und zu geht es aber auch über geschotterte Feldwege. Ausgeschildert ist der Weg mit einem rot-weißen Ring. Die Schilder sind zusätzlich an den bekannten grün-weißen Radweg-Schildern angebracht - immer dann, wenn sich die Richtung ändert.

Hier führt der Radring um ErfurtDer erste Abschnitt beginnt in Stotternheim, dem nördlichsten Ortsteil von Erfurt und startet in Richtung Erfurter Seenlandschaft im Landkreis Sömmerda.

Vorbei am Alperstedter See, durch das Alperstedter Ried beginnt nach sieben Kilometern der zweite Abschnitt.
Mit weitem Blick über Felder und Wiesen fährt man im 22 Kilometer langen zweiten Abschnitt durch die Heimat des seltenen schwarzen Feldhamsters und gelangt durch die Orte Großrudestedt, Schwansee, Udestedt und Kleinmölsen zu den Erfurter Ortsteilen Töttleben, Kerspleben und Vieselbach.

Von Vieselbach über Wallichen führt der dritte Abschnitt in das Weimarer Land. Auf knapp 21 Kilometern kann man hier neben ländlicher Idylle zahlreiche Fachwerkhäuser und Denkmale in den Orten Niederzimmern, Utzberg, Sohnstedt, Eichelborn und Klettbach entdecken. Ein Abstecher lohnt sich von Klettbach in die nur fünf Kilometer entfernte Erlebnisregion Stausee Hohenfelden. Zurück auf dem Radring endet der dritte Abschnitt in Schellroda.

Südlich von Erfurt verläuft der 14 Kilometer lange vierte Abschnitt durch den Ilm-Kreis und zum Mittelpunkt Thüringens in Rockhausen. Zu einer Rast laden die Volkssternwarte in Kirchheim sowie der über vier Kilometer lange "Planetenweg" zwischen Kirchheim und Rockhausen ein.

Abschnitt fünf und sechs führen in das Burgenland der Drei Gleichen. Der kurze 4,3 Kilometer lange fünfte Abschnitt führt von Molsdorf über Kornhochheim bis nach Neudietendorf.

Hier schließt sich der 14,7 Kilometer lange sechste Abschnitt an, der einem ein faszinierendes Burgenpanorama, eingerahmt von drei Flüssen, bietet.
Im Westen von Erfurt lernt man im 17 Kilometer langen siebten Abschnitt die Ortsteile Frienstedt, Gottstedt, Bindersleben, Alach und Tiefthal kennen.

Der neun Kilometer lange achte und letzte Abschnitt beginnt in Elxleben, im Landkreis Sömmerda, und führt über die Erfurter Ortsteile Kühnhausen und Mittelhausen zum Ausgangspunkt Stotternheim.

Quelle: erfurt-tourismus.de

Mehr zum Thema Fahrrad

MDR TK / (rom)

Dieses Thema im Programm:MDR THÜRINGEN - Das Radio | Fazit vom Tag | 18. Mai 2022 | 18:00 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen