Bildung Erfurt: Teilerfolg für Lehrer und Eltern im Kampf um Ausbau von Gemeinschaftsschule

Im Kampf um den künftigen Schulcampus "Steigerblick" im Erfurter Ortsteil Hochheim haben Lehrer, Eltern und Ortsteilbürgermeister einen Teilerfolg erzielt. Der Finanzausschuss des Stadtrats stimmte am Mittwochabend einem Änderungsantrag zu. Dabei geht es darum, Bauabschnitte wieder in den Haushaltsplan aufzunehmen, die wegen Geldmangels gestrichen wurden. Hochheims Ortsteilbürgermeister Steffen Peschke sagte MDR THÜRINGEN, damit sei eine erste Hürde genommen. Der Änderungsantrag soll in der kommenden Woche im Stadtrat diskutiert werden.

Ein Bagger steht auf einer Baustelle an der Schule in Erfurt-Hochheim.
Die Sanierung der Erfurter Gemeinschaftsschule "Steigerblick" verzögert sich. Das sorgt für Ärger bei Eltern, Lehrern und Ortsteilbürgermeistern. Ein Änderungsantrag soll nun dem Stadtrat vorgelegt werden. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Stadtverwaltung verweist auf fehlende Mittel und Personal

Wegen Verzögerungen beim Bau der Gemeinschaftsschule und der Entscheidung, die Bauabschnitte zwei bis vier aus dem Haushaltsplan zu streichen, protestieren Eltern, Lehrer und die Bürgermeister der elf Ortsteile im Südwesten Erfurts. Ortsteilbürgermeister Peschke sagte, die Stadträte müssten sich an die gefassten Beschlüsse halten. Bildungsdezernent Mathias Bärwolff (Linke) argumentiert, dafür fehle momentan das Geld. Finanzdezernent Steffen Linnert (SPD) sieht die Probleme auch im fehlenden Personal, unter anderem im Baudezernat.

Quelle: MDR THÜRINGEN/fno

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 06. Juli 2021 | 19:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen