Vandalismus Silvester in Erfurt: 70.000 Euro Schaden auf Spielplätzen und in Parks

24. Januar 2023, 06:55 Uhr

Kurz nach der Silvesternacht waren in Erfurt bereits massive Schäden durch Vandalismus vermutet worden. An der Theater-Fassade entstand erheblicher Schaden durch Böller. Nun gab die Stadt weitere Details dazu bekannt.

Rund dreieinhalb Wochen nach der zurückliegenden Silvesternacht sind weitere Details über das Ausmaß des entstandenen Sachschadens durch Vandalismus in der Neujahrsnacht bekannt geworden. Wie die Stadtverwaltung am Montag mitteilte, entstand allein auf Spielplätzen und öffentlichen Grünanlagen ein finanzieller Schaden in Höhe von rund 70.000 Euro.

Vandalismus auf Spielplätzen und Grünanlagen

Demnach wurden auf mehreren Spielplätzen Spielgeräte beschädigt. Auf den Grünflächen der historischen Festungsanlage des Petersbergs seien Abfallbehälter zerstört worden. Auch Zäune müssten repariert werden. Zudem seien mehr als 50 Quadratmeter Gehölzfläche mutmaßlich durch Feuerwerkskörper in Brand gesetzt worden. Dabei hätten vier Eichen Schaden genommen.

Verursacher der Silvester-Schäden bisher nicht ermittelt

Bereits unmittelbar nach Silvester hatte die Stadt darüber informiert, dass die Fensterfront des Theaters in der Innenstadt nach massivem Beschuss mit Feuerwerkskörpern erheblich beschädigt wurde. Hier seien rund 50.000 Euro Schaden entstanden. Die Täter hätten bislang noch nicht ermittelt werden können. Die Polizei bezifferte den in der Silvesternacht in Erfurt entstandenen Schaden in einer ersten Bilanz zu Beginn des Jahres 2023 auf etwa 300.000 Euro.

Mehr zum Thema Silvesterschäden

MDR (dk)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 02. Januar 2023 | 11:30 Uhr

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen

Jugendcamp 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
1 min 23.07.2024 | 20:40 Uhr

Auf der ehemaligen Eisenbahntrasse erinnern mehr als 350 Steine an ermordete Kinder und Jugendliche. Die Sinti und Roma waren 1944 nach Auschwitz deportiert worden. Lisa Paus besuchte die Freiwilligen am Dienstag.

Di 23.07.2024 19:31Uhr 00:31 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/mitte-thueringen/apolda-weimarer-land/video-843228.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Braunbär 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk