Ausblick Erfurt im Jahr nach der Buga

Nach der Bundesgartenschau ist in Erfurt vor der Bundesgartenschau. Für 2041 ist die Stadt gemeinsam mit dem Landkreis Sömmerda schon mal bei der Deutschen Bundesgartenschaugesellschaft als Anwärterin vorgemerkt. Und bis dahin? Die Tourismuswirtschaft hofft unter anderem auf die neue Dauerausstellung im Gartenbaumuseum, die Feier der Deutschen Einheit auf dem Petersberg und den möglichen Unesco-Welterbetitel für die Landeshauptstadt.

Luftbild vom Petersberg in Erfurt
Welche Events locken die Touristen 2022 nach Erfurt? Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk

Luther und Bibelübersetzung als Touristenmagnet im Freistaat

"Leider haben wir 2022 keine Buga", steigt Franz Hofmann, Geschäftsführer der Thüringer Tourismusgesellschaft ins Interview ein. "Das hat uns im Vorjahr volle Häuser, volle Restaurants beschert."

In diesem Jahr hoffen die Touristiker die Sprachgewaltigen, die Musikliebhaber, die Historiker und Kulturinteressierten mit dem Themenjahr "500 Jahre Bibelübersetzung" in den Freistaat zu locken.

Luther und seine Übersetzung des Neuen Testaments werden mit allen Sinnen als touristischer Höhepunkt "bespielt". In Weimar entsteht die abgebrannte Schloßkapelle virtuell wieder. Im März soll der Übersehcontainer auf dem Platz der Demokratie aufgestellt werden und Musikfans und Bach-Verehrer in die sogenannte Himmelsburg locken.

"Mit modernster Technik lassen wir dort das Klangerlebnis aus Bachs-Zeiten auferstehen. Die Himmelsburg war ein hoher Turm aus dem die Musik sprichwörtlich vom Himmel kam" beschreibt Christof Drescher, Leiter des Bachfestivals das touristische Event, mit dem Thüringen dann auch zu Bach-Festivals unter anderem in die Schweiz und Österreich unterwegs sein wird.

Kultur statt Blumen 2022 in Erfurt

Die Landeshauptstadt Erfurt mit dem Augustinerkloster, in das Luther 1505 eintrat und dort bis 1511 als Augustinermönch lebte, tanzt ausgerechnet im Bibel-Jubiläumsjahr aus der Reihe.

Erfurt hat sich 2022 der kulturellen Nachhaltigkeit verschrieben und das Themenjahr "Kultur hallt nach" ausgerufen. Mit unterschiedlichsten Projekten sollen Kulturakteure Nachhaltigkeit in allen Lebensbereichen thematisieren.

Verhaltene Tourismusprognose für die Landeshauptstadt

Ob Erfurt damit tausende Touristen begeistern kann, ist sicher fraglich. "Wir werden in diesem Jahr vermutlich deutlich weniger Besucher anlocken als mit der Buga im Vorjahr. Die Erfahrungen zeigen, das Jahr nach einer Bundesgartenschau läuft meist nicht ganz so gut. Das liegt daran, dass eben viele schon da waren", sagt Erfurts Tourismuschefin Carmen Hildebrandt.

Neue Dauerausstellung im Gartenbaumuseum

Dabei hat Erfurt als Garten- und Blumenstadt auch 2022 einiges zu bieten. So soll im Deutschen Gartenbaumuseum die neue Dauerausstellung zur Geschichte des Gartenbaus und der Gartenparadiese bis April fertiggestellt werden. Zur Bundesgartenschau war nur ein erster Ausstellungsbereich fertig geworden.

Ab dem Frühjahr wird die Ausstellung "Gartenparadiese - Paradiesgärten" in der Peterskirche wieder zu sehen sein. Da die Kirche nicht beheizt werden kann, ist sie den Winter über geschlossen. Die Ausstellung über Thüringens schönste Parks und Gärten hatte im Vorjahr für Furore bei Besuchern der Bundesgartenschau gesorgt und wurde somit um ein Jahr verlängert und soll - so die Überlegungen - vielleicht auch dauerhaft bleiben.

Danakil-Haus als Touristenmagnet?

Der Egapark hat mit dem Klima-Zonen-Haus "Danakil" eine neue Dauerattraktion, die im Jahr nach der Buga nun beweisen muss, ob sie die erhofften Besucherströme anlockt. In den Wintermonaten sind bislang gerade mal knapp 4.000 Besucher in die Tropen- und Wüstenlandschaft eingetaucht.

Gespräch 5 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
5 min

Wir zeigen Ihnen die Höhepunkte der Buga – aus der Luft. Bugagärtnerin Melanie Trinks verrät uns dann, wie es weiter geht: Was bleibt von der Buga im Egapark und auf dem Petersberg? Wovon müssen wir uns verabschieden?

MDR Garten So 10.10.2021 08:30Uhr 05:26 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Pläne für bundesweites Gartenfestival 2023

In diesem Jahr soll außerdem die Idee für ein bundesweites Gartenfestival auf dem Petersberg auf den Weg gebracht werden. 2023 soll es nach Plänen das städtischen Gartenamtes erstmals Gartenkreative in die Stadt locken.

Feier der Deutschen Einheit auf dem Petersberg

Auf dem Petersberg wird Erfurt zudem in diesem Herbst den Tag der Deutschen Einheit feiern. Erfurt in diesem Jahr zuständig für die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit 2022. Geplant ist ein Bürgerfest am Wochenende vom 1. bis 3. Oktober. Die Stadt rechnet mit 120.000 Besuchern. Das Logo, ein Herz aus zwei Zweien, soll das Motto "Zusammen wachsen" symbolisieren.

Entscheidung über Unesco-Titel im Juli erwartet

Und dann ist da ja auch noch die Entscheidung um die Unesco-Welterbebewerbung. Im Juli tagt die Welterbekommission im russischen Kasan und hat die Erfurter Bewerbung auf dem Tisch. Mit seinem jüdischen Erbe, Bauwerken wie der Alten Synagoge und der Mikwe, will die Stadt den Titel holen. "Die Unesco ist eine schlagkräftige Truppe und der Titel ist für viele Touristen weltweit, der Grund einen Ort zu besuchen. Neue Unesco-Welterbestädte wie Naumburg zeigen, die Touristen kommen meist mit nur wenigen Wochen Zeitverzug. Das hat Naumburg mit seinem Dom erlebt, die Besucherzahlen gingen schnell in die Höhe", so Hildebrandt.

Dauerbrenner Domstufenfestspiele

Vielleicht können die Besucher der Domstufenfestspiele im Juli schon den Welterbetitel mitfeiern. Der genaue Tag der Entscheidung steht noch nicht fest. "Irgendwann im Juli", sagte UNESCO-Beauftragte Maria Stürzebecher. Genauer macht es da schon das Theater: Das will am 15. Juli Domstufenpremiere der Verdi-Oper "Nabucco" feiern.

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Die Nachrichten | 09. Januar 2022 | 08:00 Uhr

6 Kommentare

martin vor 19 Wochen

@tpass: Wir haben erfreulicherweise Glaubensfreiheit. Sie dürfen also an die Realität glauben, wie Sie sich das vorstellen. Sogar an die Realität, dass die Erde in Wirklichkeit eine Scheibe ist.

Meine Brille ist übrigens weder rosarot noch tiefrot eingefärbt. Aber auch nicht blau-braun. Eher ziemlich klar.

Tpass vor 19 Wochen

Zusammenbruch nicht ! Aber wer mit der rosa Brille durch die Zukunft läuft braucht sich nicht wundern wenn er sie abnimmt das es Stockdunkel ist. Die ewige gestrigen und Träumer. Ich glaube eher an die Realität oder die reale Situation in der Zukunft. Sie können gerne weiter in die blauen Wolken schauen 👀

Quantix vor 19 Wochen

Tpass, die Öffnungszeiten der BUGA konnten nicht ewig ausgedehnt werden, sonst wäre es für den Steuerzahler noch teuer geworden. Die Ticketpreise konnten nicht viel billiger sein, sonst wäre es für den Steuerzahler noch teurer geworden. Die Thüringer haben trotz der begrenzten Möglichkeiten zu hunderttausenden die vielen Standorte besucht. Gerade kleinere Standorte haben sehr profitiert. Die 4 Millionen, die die Buga zu viel gekostet hat, sind in meinen Augen eine gute Investition gewesen.

Jetzt zu ihrem Standpunkt, dass "die Politiker" am Tag der Deutschen Einheit feiern würden, dass "Deutschland zu Grunde gehen wird". Bitte schließen Sie nicht von sich auf andere. Wir haben schon zwei Weltkriege, zwei totalitäre Diktaturen und völlige wirtschaftliche Verwüstung überstanden. Deutschland ist ziemlich unkaputtbar, da brauchen Sie sich keine Sorgen machen. Das dürfen Sie auch gerne mitfeiern!

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen

Drogenproblem 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein Mann zeigt mit seinem Finger auf einen Bildschirm. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 28.05.2022 | 15:03 Uhr

Auf einem Bauernhof in Eigenrieden ist einem Rehkitz das Leben gerettet worden. Landwirtin Elke Hühn hat vor der Mahd eine Drohne mit Wärmebildkamera eingesetzt. Sie ist schneller und sicherer als die bisherige Praxis.

Sa 28.05.2022 14:35Uhr 00:37 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/nord-thueringen/unstrut-hainich/video-rehkitz-rettung-waermebild-drohne-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video