Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben

VerkehrGigaliner-Anhänger kippt auf A4 bei Erfurt um: Autobahn wieder frei

von MDR THÜRINGEN

Stand: 12. Mai 2022, 13:30 Uhr

Auf der Autobahn 4 bei Erfurt war am Donnerstagmorgen kurz nach 3 Uhr ein Anhänger eines überlangen Lkw ("Gigaliner") mit elf Tonnen Luftfracht umgestürzt. Die Autobahn war stundenlang in Richtung Frankfurt/Main gesperrt und ist seit dem Mittag wieder für den Verkehr freigegeben. Der Anhänger musste zuerst entladen, mit Hilfe von Luftkissen und einem Kran aufgerichtet und abtransportiert werden.

In dem Anhänger wurden elf Tonnen Luftpost transportiert. Bildrechte: WichmannTV

Der Gigaliner - ein Lkw mit Kofferaufbau und Anhänger - war nach Angaben der Polizei zwischen den Anschlussstellen Vieselbach und Erfurt-Ost in den Straßengraben geraten. Dort touchierte das Gespann ein Verkehrsschild, wodurch die Frontscheibe beschädigt wurde. Der Fahrer lenkte gegen, der Lkw geriet ins Schlingern und der Hänger kippte um.

Fahrer und Beifahrer des Gespanns wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Bildrechte: WichmannTV

Langer Stau auch auf Umleitung

Der 71-jährige Fahrer und sein 54-jähriger Beifahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Erfurt-Vieselbach abgeleitet. Auf den Umleitungsstrecken bildeten sich lange Staus.

Auch Luftkissen werden eingesetzt. Bildrechte: WichmannTV

Was ist ein Gigaliner und wo dürfen sie fahren?- Gigaliner hat sich zwar im Sprachgebrauch durchgesetzt, ist aber eigentlich der falsche Begriff.

- In Deutschland sind nur so genannte "Lang-Lkw" erlaubt.

- Gigaliner werden zumindest teilweise im Ausland eingesetzt und können bis zu 60 Tonnen transportieren.

- Ein "Lang-Lkw" kann bis zu 25,25 Meter lang sein und darf 44 Tonnen nicht überschreiten.

- Der Fahrer muss besondere Anforderungen erfüllen.

- Der Transport von flüssigen Massengütern in Großtanks, Gefahrgut oder lebenden Tieren ist verboten

- "Lang-Lkw" dürfen nur auf geeigneten Straßen fahren. In Thüringen umfasst das laut „Positivnetz“ des Verkehrsministeriums die Autobahnen.

- Kritik gibt es am Einsatz aus Umweltschutzgründen und weil dadurch die Verlagerung von Waren auf die Schiene geschwächt wird.

Mehr Blaulicht-Themen

MDR (rom)

Dieses Thema im Programm:MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 12. Mai 2022 | 19:00 Uhr