Erfurt "Judenstern" mit "Ungeimpft"-Aufschrift auf Demo: Frau zu Geldstrafe verurteilt

Weil sie auf einer Demonstration in Erfurt einen so genannten "Judenstern" mit der Aufschrift "Ungeimpft" getragen hat, soll eine Frau aus Erfurt 1.200 Euro Strafe zahlen. Einen entsprechenden Strafbefehl hat das Amtsgericht Erfurt am Donnerstag erlassen.

Bei einer Demonstration gegen die Einschränkungen durch die Pandemie-Maßnahmen der Bundesregierung am Brandenburger Tor trägt ein Teilnehmer eine Armbinde mit einem gelben Stern, der an einen Judenstern erinnern soll, mit der Aufschrift «Ungeimpft»
Tauchte immer wieder in den vergangenen Monaten bei Demonstrationen von Gegnern der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie auf: ein Judenstern mit der Aufschrift "Ungeimpft" (Symbolbild) Bildrechte: dpa

Die Staatsanwaltschaft hatte die Frau wegen Volksverhetzung angeklagt. Weil die Frau zur Gerichtsverhandlung nicht erschien, erging der Strafbefehl gegen sie. Dagegen kann sie Einspruch einlegen. Dann würde es einen neuen Verhandlungstermin geben.

Mittel zur Ausgrenzung von Juden in der NS-Zeit

Die Bezeichnung "Judenstern" war von den Nationalsozialisten mit den Nürnberger Rassegesetzen 1935 eingeführt worden. Menschen jüdischen Glaubens wurden gezwungen, ihn als Kennzeichen an ihrer Kleidung zu tragen. Damit sollten sie stigmatisiert und aus der Gesellschaft ausgegrenzt werden.

Zunächst musste er von Juden in von Deutschland besetzten Gebieten getragen werden. Ab 1941 musste er auch in Deutschland getragen werden. Diese Art der Stigmatisierung war einer der Schritte, mit denen die Nazis den Holocaust vorantrieben.

Die Verwendung von solchen Sternen auf Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen wird von Politikern, auch von Wissenschaftlern und KZ-Gedenkstätten sowie in jüdischen Gemeinden als Verharmlosung des Holocaust kritisiert.

MDR (dr)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten regional | 30. Juni 2022 | 19:00 Uhr

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen

Trockenheit in der Emse 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK