Am Stadtrand Erfurt: Neues Wohngebiet neben Steigerwaldstadion geplant

Erfurt bekommt ein neues Wohnviertel: Auf dem seit Jahren brachliegenden Gelände der ehemaligen Schuhfabrik "VEB Paul Schäfer" am Steigerwaldstadion sind 15 Häuser mit 325 Wohnungen sowie ein Bürogebäude geplant.

Blick von oben auf ein Wohnviertel
So soll das neue Wohngebiet am Steigerwaldstadion aussehen. Es liegt direkt am Rand des Erfurter Steigers. Bildrechte: MDR THÜRINGEN/Quarterback Immobilien AG

Am Rand des Erfurter Steigers hat der Bau eines neuen Wohngebiets begonnen. Auf dem seit Jahren brachliegenden so genannten "Lingel-Gelände" neben dem Steigerwaldstadion sind 325 Wohnungen geplant. Das teilte der Investor mit, die Leipziger Quarterback Immobilien AG.

Fast 30 Meter hohes Bürohaus und Tiefgarage geplant

Das Projektentwicklungsunternehmen will 15 Gebäude errichten. Vorgesehen sei eine Mischung aus Reihenhäusern, Geschosswohnungsbau und Stadtvillen, wie das Unternehmen mitteilte. An der vielbefahrenen Kreuzung von Martin-Andersen-Nexö- und Arnstädter Straße sollen zudem ein fast 30 Meter hohes Bürohaus und 350 Tiefgaragenstellplätze entstehen. Im Frühjahr 2025 soll das Gesamtprojekt fertig sein.

Erste Mieter könnten im Oktober 2024 einziehen

Ein Teil der Wohnungen soll mietpreisgebunden sein. Die Immobilien AG wolle "so eine vielfältige und ausgewogene Durchmischung der künftigen Bewohnerschaft" gewährleisten, sagte ein Sprecher. Zudem wolle man dafür sorgen, dass das "Quartier Lingel" zu einem autoarmen Viertel werde. "Jede Menge Fahrradstellplätze, der ÖPNV-Anschluss sowie Car- und Bike-Sharing-Angebote sollen dazu beitragen." Die ersten Mieter könnten bereits im Oktober 2024 einziehen.

Blick von oben auf ein Wohnviertel
Die Dächer der neuen Häuser im "Quartier Lingel" sollen begrünt werden. Bildrechte: MDR THÜRINGEN/Quarterback Immobilien AG

Der Baustart hatte sich jahrelang verzögert. Die Behörden hatten zahlreiche Änderungen verlangt - unter anderem wegen der dort lebenden Fledermäuse. Flugkorridore wurden eingerichtet, spezielle blendfreie LED-Beleuchtungen und Nistkästen sind geplant.

Einst größte Damenschuhfabrik Europas

Auf dem etwa 39.000 Quadratmeter großen Gelände stand einst die Schuhfabrik Lingel, die während der DDR-Zeit den Namen "VEB Schuhfabrik Paul Schäfer" trug und die größte Damenschuhfabrik Europas war.

Quelle: MDR THÜRINGEN/caf

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 09. November 2021 | 15:30 Uhr

21 Kommentare

Harka2 vor 10 Wochen

@W.Merseburger
Also der Erfurter Flugplatz würde sich echt freuen, wenn da mal sich jemand hin verirren würde. Die Flugbewegungen sind dort dermaßen gering, dass jedes Flugzeug gefeiert wird, welches sich dahin verirrt. Ernsthaft? Dort passierte tagelang auch mal gar nichts bzw. nicht viel mehr als ein Geschäftsreiseflugzeug. Manchmal kommt die Lufthansa zum Trainung aus Hamburg vorbei und übt Starts und Landungen, aber zumeist auch nur mit sehr kleinen Flugzeugen, hin und wieder übt auch die Bundeswehr dort Landungen. Luftverkehr sieht anders aus.

W.Merseburger vor 10 Wochen

Harka2,
Sie haben das berühmte Haar in der Suppe gefunden, Randale durch Fussball, alle 14 Tage. Ich stelle dagegen: Was haben die Innenstadte von Erfurt und von Innsbruck gemeinsam? Sie liegen in der Anflugschneise für den jeweiligen Airport und das halt jeden Tag ca. 16 Stunden lang. Also das Glück ist nie vollkpommen.

Harka2 vor 10 Wochen

Also oben, auf dem Steiger, gibt es dafür schon mal die Spezialisten. Ok, die stehen mehr auf Tarnfarben, aber die wissen, wie man Zelte aufbaut und betreibt.

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen

Ein junger Mann steht rechts vor einem Bild und schaut lächelnd in die Kamera. 2 min
Bildrechte: MDR/Conny Mauroner
2 min 23.01.2022 | 16:14 Uhr

Sich dem Thema Corona zu entziehen ist in diesen Zeiten nicht einfach. Jeder von uns geht anders damit um. Einen kreativen Zugang hat ein Weimarer Intensivpfleger gefunden. Reporterin Conny Mauroner hat ihn besucht.

MDR THÜRINGEN - Das Radio So 23.01.2022 09:41Uhr 01:47 min

https://www.mdr.de/mdr-thueringen/audio-intensivpfleger-malt-corona-bilder-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio