Badeunfall Mann aus Sömmerda tot aus See in Hessen geborgen

Ein 33 Jahre alter Mann aus Sömmerda ist tot aus dem Werratalsee bei Eschwege in Nordhessen geborgen worden.

Angler entdeckten in Not geratenen Mann im Badesee

Wie Polizeisprecher Alexander Först MDR THÜRINGEN sagte, hatten drei Angler den Mann am Dienstag in dem Badesee gesehen und Rufe gehört. Als sie ihm zu Hilfe eilten, verschwand der Thüringer bereits unter der Wasseroberfläche. Feuerwehr und Wasserwacht waren im Einsatz. Eine Hubschrauber-Besatzung entdeckte den Mann für die Taucher. Gegen 17:45 Uhr wurde er tot aus dem See geborgen. Die Polizei geht von einem Badeunfall aus.

Der Werratalsee in Hessen erstreckt sich über zwei Kilometer und ist ein beliebtes Ausflugsziel für Camper, Tagesausflügler und Urlauber.

Quelle: MDR THÜRINGEN/uka

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 03. Juni 2021 | 11:30 Uhr

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Sömmerda

Mehr aus Thüringen

Zwei Personen restaurieren ein Fahrrad. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK