Walschleben Sömmerda: Mann stirbt bei Arbeiten an Wasserpumpe

In Walschleben im Kreis Sömmerda ist am Montag ein Mann bei Arbeiten an einer Wasserpumpe gestorben. Wie die Polizei mitteilte, war er am Montag in einen elektrischen Weidezaun gestürzt. Gleichzeitig berührte seine Hand eine Wasserpumpe, so dass er offenbar einen Stromschlag erlitt.

Streifenwagen fährt mit Blaulicht
Laut Polizei soll es der Mann Mitte etwa 30 gewesen sein. Bildrechte: imago images / Jonas Walzberg

Am Morgen wurde er tot aufgefunden. Laut Polizei soll es sich bei dem Opfer um einen Mann Mitte 30 handeln.

Mehr Polizeimeldungen aus Thüringen

Die Feuerwehr leuchtet nach einem lebensbedrohlichen Unfall in Apolda die Unfallstelle mit einer Drehleiter aus.
Die Apoldaer Feuerwehr leuchtet nach dem lebensbedrohlichen Unfall in Apolda die Unfallstelle aus und reinigte die Straße. Bildrechte: Johannes Krey

MDR (jhi,jn)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 05. Juli 2022 | 22:30 Uhr

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Sömmerda

Mehr aus Thüringen

Der Sieger und somit stärkste Mann Deuschlands, Dennis Kohlruss aus Rastatt, zieht einen Traktor bei den Strongman Meisterschaften um den stärksten Mann Deutschlands. mit Video
Der Sieger und somit stärkste Mann Deuschlands, Dennis Kohlruss aus Rastatt, zieht einen Traktor bei den Strongman Meisterschaften um den stärksten Mann Deutschlands. Bildrechte: dpa
LKW-Oldtimer 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK