Humboldt-Gymnasium Athletik Plus: Einmaliges Förderprogramm für sportliche Schüler in Weimar

Autorenbild Grit Hasselmann
Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann

Sportunterricht fristet an vielen Schulen eher ein Stiefkind-Dasein. Ganz anders am Humbold-Gymnasium in Weimar. Dort werden bei dem Projekt "Athletik plus" sportlich talentierte Kinder jede Woche mit zwei Sportstunden zusätzlich zu den normalen drei Sportstunden gefördert. Und das seit inzwischen 15 Jahren.

Kinder sitzen im Stadion auf dem Boden
In 15 Jahren haben 375 Kinder bei "Athletik plus" mitgemacht. Bildrechte: MDR/Humboldt-Gymnasium

Wenn die neuen Schüler in der fünften Klasse ans Humboldt-Gymnasium kommen, können sie sich für die Tests anmelden, mit denen sie sich für "Athletik plus" qualifizieren können. Denn mehr als die Hälfte von ihnen wollen dabei sein. In diesem Jahr haben sich 60 Kinder beworben, nur 25 Plätze gibt es am Ende.

Vom Tauchen bis zum Tchoukball

Von Jahrgang 5 bis 8 gibt es alle sechs Wochen eine neue Sportart zu entdecken. "Wenn es gut läuft, lernen die Kinder also 24 neue Sportarten kennen", erzählt Anke Steinbrück-Krause, die das Projekt damals mit ihrer Kollegin Birgit Meixner ins Leben gerufen hat. Und das sind Sportarten, die üblicherweise nicht zum Unterricht gehören, wie Klettern, Tauchen, Bowling, Boxen, Fechten, Judo oder Tchoukball. Alle müssen bei jeder Sportart mitmachen.

Geburtstagsparty "Athletik plus" fördert seit 15 Jahren sportliche Kinder

Zum 15. Jubiläum des Projekts "Athletik plus" wollten die Organisatorinnen vor allen den Trainern danken, die ehrenamtlich sechs Wochen lang das Humboldt-Gymnasium unterstützen.

Kinder sitzen im Stadion auf dem Boden
Wer hätte gedacht, dass Tennis so anstrengend sein kann? Bildrechte: MDR/Humboldt-Gymnasium
Kinder sitzen im Stadion auf dem Boden
Wer hätte gedacht, dass Tennis so anstrengend sein kann? Bildrechte: MDR/Humboldt-Gymnasium
Kinder an einer Kletterwand
Auch die Kletterhalle ist neuerdings fest im Programm von "Athletik plus". Bildrechte: MDR/Humboldt-Gymnasium
Kinder bei der Einweisung zum Orientierungslauf.
Orientierungslauf braucht einige Vorbereitungen. Bildrechte: MDR/Humboldt-Gymnasium
Menschen auf einem Hof beim Unterhalten, Grund: das 15. Jubiläum von Athletik Plus
Anke Steinbrück-Krause und Mirko Riedel sind stolz auf die Erfolge ihrer sportlichen Schüler. Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann
Menschen auf einem Hof beim Unterhalten, Grund: das 15. Jubiläum von Athletik Plus
An der Tafel im Flur ist bald kein Platz mehr für neue Urkunden. Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann
Menschen auf einem Hof beim Unterhalten, Grund: das 15. Jubiläum von Athletik Plus
Und auch die Pokale brauchen wohl bald ein größeres Regal. Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann
Menschen auf einem Hof beim Unterhalten, Grund: das 15. Jubiläum von Athletik Plus
Birgit Meixner (links) hat das Projekt mitbegründet. Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann
Menschen auf einem Hof beim Unterhalten, Grund: das 15. Jubiläum von Athletik Plus
Ebenso wie ihre Freundin und Kollegin Anke Steinbrück-Krause. Und so luden die beiden auch zur Jubiläums-Party ein. Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann
Menschen auf einem Hof beim Unterhalten, Grund: das 15. Jubiläum von Athletik Plus
Weimars OB Peter Kleine mit dem legendären Weimarer Schwimmmeister Burkhard Jenz. Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann
Menschen auf einem Hof beim Unterhalten, Grund: das 15. Jubiläum von Athletik Plus
Der Stadtsportbund Weimar bezahlte nicht nur das Essen zur Party, Stefan Engelhardt konnte außerdem noch eine Spende übergeben. Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann
Menschen auf einem Hof beim Unterhalten, Grund: das 15. Jubiläum von Athletik Plus
Die Blumen von Schulleiterin Anne Mohr kamen für die beiden Projektleiterinnen aber doch überraschend. Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann
Alle (11) Bilder anzeigen

25 Trainer sind dabei, manche seit 15 Jahren

Die Trainer kommen aus Weimarer Sportvereinen. Und das ehrenamtlich. Sechs Wochen lang, jeweils 90 Minuten. Für die beiden Koordinatorinnen, die als Lehrerinnen am Humboldt-Gymnasium arbeiten, heißt das, immer wieder nachzufragen, zu organisieren und zu koordinieren.

"Die Zusammenarbeit hier in Weimar ist einzigartig. Die Stadt, das Schulamt, der Stadtsportbund, das Humboldt-Gymnasium und vor allem die Trainer - so etwas gibt es woanders nicht", schwärmt Anke Steinbrück-Krause. Vielleicht ist das auch der Grund, warum ein solches Projekt auch nach 15 Jahren an keiner anderen Schule funktioniert, obwohl Kollegen und Referendare es gerne "exportiert" hätten.

Menschen auf einem Hof beim Unterhalten, Grund: das 15. Jubiläum von Athletik Plus 1 min
Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann

Stefan Engelhardt ist Sportkoordinator beim Stadtsportbund in Weimar, von Beginn an wichtiger Partner des Projekts. Er ist begeistert, wie auch die Weimarer Sportvereine bei "Athletik plus" mitziehen.

MDR THÜRINGEN - Das Radio Mi 06.10.2021 15:03Uhr 00:56 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/mitte-thueringen/weimar/audio-stadtsportbund-jubilaeum-athletik-projekt100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Der Name für das Projekt war damals schnell gefunden: "Athletik war klar, weil wir die athletischen Grundlagen für eine ganzheitliche körperliche Entwicklung fördern wollen. Plus, weil wir zusätzlich zum Unterricht und dem Training in den Vereinen an der Förderung der Kinder arbeiten", so Steinbrück-Krause.

Vom kleinen Sportler zum Trainer

Im Laufe der Jahre haben 375 Kinder das Programm durchlaufen, einer der ersten war Tom Holley. 2014 legte er sein Abitur ab, absolvierte ein freiwilliges Jahr beim Stadtsportbund und ist inzwischen als Referendar ans Humboldt-Gymnasium zurückgekehrt. Jetzt ist er als Trainer wieder bei "Athletik plus" dabei.

Menschen auf einem Hof beim Unterhalten, Grund: das 15. Jubiläum von Athletik Plus 1 min
Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann

Tom Holley gehörte vor 15 Jahren zum allerersten Jahrgang der Sportelite am Humbodt-Gymnasium. Heute ist er als Referendar zurück an der Schule und Trainer bei "Athletik plus".

MDR THÜRINGEN - Das Radio Mi 06.10.2021 15:03Uhr 01:26 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/mitte-thueringen/weimar/audio-schueler-athletik-plus-begeisterung100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Leistungsorientiert und verbindlich

Anders als eine Arbeitsgemeinschaft ist "Athletik plus" verbindlich für die Schülerinnen und Schüler, wenn sie sich einmal dafür entschieden haben. Disziplin und Leistung spielen eine große Rolle, Sozialkompetenz allerdings auch. Bewertet werden die Leistungen nicht. Aber natürlich macht es alle Beteilgten stolz, wenn bei einem bundesweiten Triathlon-Wettbewerb das Humboldt-Gymnasium den 3. Platz belegt und damit besser ist als viele Sport-Gymnasien.

Mirko Riedel von der Schulleitung betont: "Das wäre überhaupt nicht denkbar ohne diejenigen, die das organisieren. Das ist ein riesiger Aufwand für die zwei Kolleginnen. Anke Steinbrück-Krause ist quasi der Kopf und das Herz des ganzen Projekts." Auch die Schulleiterin Anne Mohr hatte so etwas noch nie zuvor erlebt, bevor sie an diese Schule kam.

Menschen auf einem Hof beim Unterhalten, Grund: das 15. Jubiläum von Athletik Plus 1 min
Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann

Anne Mohr ist Schulleiterin des Humboldt-Gymnasiums Weimar. Sie stellt fest, dass dieses Sportprojekt auf die gesamte Schülerschaft ausstrahlt. Den Zusammenhalt an ihrer Schule findet sie ganz außergewöhnlich.

MDR THÜRINGEN - Das Radio Mi 06.10.2021 15:03Uhr 00:28 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/mitte-thueringen/weimar/audio-schulleiterin-humboldt-gymnasium100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Denn auch wenn "Athletik plus" ganz klar leistungsorientiert arbeitet, wird auch auf die Sozialkompetenz besonderes Augenmerk gelegt. Die Sportschüler sollen im normalen Sportunterricht vor allem die leistungsschwachen Schüler mitziehen und als besondere Klasse positiv auf das Schulklima einwirken. Und das scheint tatsächlich zu funktionieren.

Menschen auf einem Hof beim Unterhalten, Grund: das 15. Jubiläum von Athletik Plus 1 min
Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann

Oberbürgermeister Peter Kleine ist begeistert von dem Projekt und stolz auf die menschen, die es seit 15 Jahren durch privates, ehrenamtliches Engagement möglich machen. Er wünscht sich mehr davon in seiner Stadt.

MDR THÜRINGEN - Das Radio Mi 06.10.2021 15:03Uhr 01:28 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/mitte-thueringen/weimar/audio-ob-weimar-sportstadt100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Birgit Meixner und Anke Steinbrück-Krause machen sich inzwischen langsam Gedanken, wie das Projekt weiterlaufen soll, wenn sie einmal nicht mehr an der Schule sind. "So etwas kannst du ja nicht in ein-zwei Wochen übergeben." Und auch Tom Holley weiß noch nicht, wo es ihn dann als fertig ausgebildeten Lehrer hinverschlägt. In einem waren sich aber alle Beteiligten bei der Jubiläumsfeier einig. "Athletik plus" muss weiterlaufen. Mindestens noch einmal 15 Jahre.

Hintergrund:

In der Reihe "Faktenblätter mit Daten des öffentlichen Gesundheitsdienstes zur Kinder- und Jugendgesundheit in Thüringen" hat sich das Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie mit dem Thüringer Landesverwaltungsamt und der der Thüringer Arbeitsgruppe Kinder- und Jugendärztlicher Dienst auch mit dem Thema Übergewicht bei Kindern auseinandergesetzt. Übergewicht und Adipositas bei Kindern und Jugendlichen sind in Thüringen sehr verbreitet. Im deutschlandweiten Vergleich bei Einschulungskindern lag Thüringen 2016 mit 12,1 % hinter Sachsen-Anhalt (12,4 %) und gleichauf mit Mecklenburg-Vorpommern auf Platz 2 der Negativ-Rangliste.

Quelle: MDR Thüringen

0 Kommentare

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen