Feuerwehr-Einsatz Großbrand auf ehemaligem Gelände der Sowjetarmee in Weimar

Abgebrannt ist in der Nacht zu Donnerstag ein Gebäude auf dem früheren Gelände der Sowjetarmee in Weimar. Die Flammen waren weit zu sehen. Die Bundesstraße 7 zwischen Ettersburger Straße und Industriestraße wurde aufgrund der Löscharbeiten nachts gesperrt. Zur Brandursache wird ermittelt.

Feuerwehrleute löschen mit Spritze des Feuerwehrautos
Die B7 wurde zwischen Ettersburger Straße und Industriestraße aufgrund der Löscharbeiten gesperrt. Bildrechte: MDR/Johannes Krey
Feuerwehrautos stehen auf einer Straße
In Flammen stand in der Nacht zu Donnerstag ein Gebäude auf dem ehemaligen Gelände der Sowjetarmee in Weimar. Bildrechte: MDR/Johannes Krey
Luftbild eines großen Feuers, umgeben von Bäumen
Beim Eintreffen der Feuerwehren brannte der Dachstuhl bereits komplett. Wie die Landeseinsatzzentrale mitteilte, hatte ein Anwohner das Feuer gemeldet. Bildrechte: MDR/Johannes Krey
Feuerwehrleute löschen von einer Leiter aus
Die Feuerwehr konnte das Gebäude nur noch kontrolliert abbrennen lassen. Bildrechte: MDR/Johannes Krey
Luftbild eines in Flammen stehenden Gebäudes
Seit dem Abzug der Sowjetarmee wurde der Gebäudekomplex verschieden genutzt, meist als Lager für Firmen. Zuletzt stand das Gebäude leer. Dennoch könnte der Schaden enorm sein, denn das Gebäude ist eines von Weimars Einzeldenkmälern. Es stand unter besonderem Schutz. Bildrechte: MDR/Johannes Krey
Feuerwehrleute löschen mit Spritze des Feuerwehrautos
Die B7 wurde zwischen Ettersburger Straße und Industriestraße aufgrund der Löscharbeiten gesperrt. Bildrechte: MDR/Johannes Krey
Ein Feuerwehrmann hält einen Wasserstrahl in ein brennendes Gebäude
Brandursache und Höhe des Schadens waren Donnerstagmorgen noch unklar. Bildrechte: MDR/Johannes Krey
Löschfahrzeug vor ausgebranntem Gebäude
Bis in den Vormittag hinein musste die Feuerwehr Glutnester nachlöschen. Bildrechte: MDR/Conny Mauroner
Feuerwehrkran vor einem ausgebrannten Gebäude
Die Polizei konnte daher den Schaden nur von außen in Augenschein nehmen. Bildrechte: MDR/Conny Mauroner
Verbrannte Holzbalken liegen vor einer angekokelten Tür
Spürhunde sollen ausfindig machen, ob sich jemand zum Zeitpunkt des Brandes in dem Gebäude aufgehalten hat. Bildrechte: MDR/Conny Mauroner
Alle (9) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 20. August 2020 | 08:00 Uhr

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen