Corona-Pandemie Einkaufen in Weimar: Stadt kürzt Pläne für Modellversuch auf drei Tage

Zumindest drei Tage sollen Geschäfte und Museen in Weimar noch vor Ostern für Kunden und Besucher öffnen dürfen. Für das Experiment setzt die Stadt auf negative Corona-Schnelltests, die Luca-App und Abstandsregeln. Das Land Thüringen muss den Plänen der Stadt noch zustimmen.

Menschen tragen volle Einkaufstüten nach Hause, aufgenommen am 24.10.2009 vor dem Einkaufs- und Erlebniszentrum nova eventis in Günthersdorf an der A9 zwischen Leipzig und Halle, einem der größten Einkaufszentren Deutschlands.
Shopping nach dem Weimarer Einkaufsmodell soll nun vom 29. März bis zum 31. März getestet werden. Bildrechte: dpa

Die Stadt Weimar hat ihr geplantes Einkaufsexperiment von fünf auf drei Tage verkürzt. Hintergrund ist eine Entscheidung des Landes, die Läden am Gründonnerstag zu schließen. Nach dem Weimarer Modell sollen die Läden nun vom Montag, dem 29. März, bis zum Mittwoch, dem 31. März, öffnen.

Acht Testzentren in Weimar

Das Konzept sieht vor, dass nur diejenigen einkaufen dürfen, die einen maximal 24 Stunden alten negativen Corona-Schnelltest vorlegen oder zweimal geimpft sind. Dafür sollen insgesamt acht Testzentren in der Innenstadt kostenlose Schnelltests anbieten.

Ausgenommen von diesen Nachweisen sind Kinder bis 13 Jahren. Zudem müssen sich die Kunden über die Luca-App oder ein herkömmliches Kontaktformular am Eingang der Geschäfte registrieren.

Bauhaus-Museum soll ebenfalls öffnen

Am Weimarer Modell wollen sich laut Amt für Wirtschaft und Märkte mehr als 100 Händler beteiligen. Viele von ihnen seien bereits zum Umgang mit der Luca-App geschult worden.

Auch die Klassik Stiftung Weimar sei mit im Boot, so Oberbürgermeister Peter Kleine (parteilos). "Aufgrund der vergleichsweise geringen Sieben-Tage-Inzidenz, der gut genutzten Schnelltestkapazitäten durch die Bürgerinnen und Bürger und der in Kürze zur Verfügung stehenden Luca-App wollen wir noch vor Ostern Geschäfte und Museen eine Öffnung ermöglichen", sagte der Oberbürgermeister.

Land muss noch zustimmen

Das Bauhaus-Museum soll ebenfalls für drei Tage öffnen. Dort gelten dann die gleichen Regeln, wie in den Geschäften. Das Land Thüringen hat den Plänen Weimars noch nicht endgültig zugestimmt.

Quelle: MDR THÜRINGEN/jn,dpa

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 23. März 2021 | 16:30 Uhr

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen