Verstöße gegen Auflagen Corona-Kontrollen: Polizei löst Privatparty in Weimar auf

In Weimar haben 20 Feiernde mit einer Party gegen die Corona-Regeln verstoßen. Nicht alle Gäste waren geimpft oder genesen. Anzeigen gab es auch bei anderen Kontrollen in Weimar.

Diskokugel
Rund 20 Partygäste feierten ausgelassen in einem Fahrradkeller in Weimar. (Symbolfoto) Bildrechte: colourbox

Die Polizei hat in einem Wohnhaus in der Weimarer Innenstadt eine Party aufgelöst. Im Fahrradkeller hatten in der Nacht zum Sonntag 20 Partygäste mit Musik, Diskokugel und Alkohol ausgelassen gefeiert, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Da nicht alle Anwesenden geimpft oder genesen waren und die Zusammenkunft auch nicht genehmigt war, beendeten die Beamten die Zusammenkunft.

Verstöße gegen Ausgangsbeschränkungen und Maskenpflicht

Es wurden Anzeigen wegen des Verstoßes gegen die geltenden Corona-Auflagen an das Ordnungsamt weitergeleitet. Bei Kontrollen zur Einhaltung der Regeln nahm die Polizei in Weimar zudem mehrere Anzeigen wegen Verstößen gegen die Ausgangsbeschränkungen sowie eine Anzeige wegen Verstoßes gegen die Maskenpflicht bei körpernahen Dienstleistungen auf.

In Thüringen ist seit Donnerstag das öffentliche Leben wieder deutlich eingeschränkt, was einem Teil-Lockdown gleichkommt. Für Menschen, die weder gegen das Coronavirus geimpft noch von Covid-19 genesen sind, gelten besonders strenge Beschränkungen. Für private Feiern ab 15 Personen gilt in Thüringen derzeit die 2G-Regel, sie müssen zudem zehn Tage vorab angemeldet werden.

Polizei kontrollierte Einhaltung der Corona-Auflagen

Die Thüringer Polizei hatte am Wochenende verstärkt die Einhaltung der Corona-Auflagen kontrolliert und dabei insbesondere die nächtliche Ausgangssperre für Ungeimpfte und die Sperrstunde in der Gastronomie in den Blick genommen. Auch auf die Beschränkungen von Veranstaltungen unter freiem Himmel und die Einhaltung der Abstandsgebote und der Maskenpflicht wurde geachtet. Eine Gesamt-Bilanz der Kontrollen lag zunächst nicht vor.

Unangemeldete Corona-Proteste

In Eisenach, Weimar und Sondershausen hat es am Wochenende unangemeldete Corona-Proteste gegeben.

Quelle: dpa/MDR(caf)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | NACHRICHTEN | 28. November 2021 | 12:00 Uhr

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen

Zahlreiche Menschen stehen dicht an dicht und ohne Masken auf einer Straße in Gera. 1 min
Bildrechte: MDR/Björn Walther
1 min 19.01.2022 | 11:54 Uhr

In Gera wurde am Dienstag erneut gegen die Corona-Maßnahmen demonstriert. Die Menschen zogen dabei auch am Wohnhaus des Oberbürgermeisters Julian Vonarb vorbei. Im Netz hatten Nazis dazu im Vorfeld aufgerufen.

Mi 19.01.2022 11:33Uhr 00:48 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/ost-thueringen/gera/video-590188.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video