Corona Weimar schlägt neue Methode für Corona-Tests in Kindergärten vor

Bei Umfeld-Testungen von Kindergarten-Kindern werden Eltern und Bezugspersonen auf das Coronavirus getestet - die Kinder selber jedoch nicht. Für diese Methode hat sich jetzt die Stadt Weimar ausgesprochen.

In einem Testzentrum wird von einer Mitarbeiterin ein Abstrich für einen Corona-Schnelltest genommen.
Die Stadt Weimar möchte die Coronatest-Strategie für Kindergartenkinder anpassen. Bildrechte: dpa

Die Stadt Weimar fordert vom Land eine neue Corona-Teststrategie. Analog zu anderen Bundesländern sollte für Kindergarten-Kinder die sogenannte Umfeldtestung eingeführt werden, sagte Oberbürgermeister Peter Kleine (parteilos) am Dienstag. Dabei werden nicht die Kinder, sondern deren Eltern und enge Bezugspersonen zweimal pro Woche auf das Coronavirus getestet.

Kinder so wenig wie möglich testen

Ziel sei es, die Kinder so wenig wie möglich zu testen und so weit wie möglich aus einer Quarantäne heraus zu halten. Vor dem Hintergrund der meist mild verlaufenden Omikron-Variante bezeichnet Weimars Amtsärztin Isabelle Oberbeck die aktuell geltenden Quarantäne-Regelungen als nicht mehr verhältnismäßig.

Coronatest Kindergarten
Kinder sollen Dank der neuen Strategie weniger getestet werden. Bildrechte: dpa

Neue Quarantäne-Regel seit Montag

Seit Montag haben Eltern von Weimarer Kindergarten-Kindern die Möglichkeit die Quarantäne zu verkürzen. Sie können beispielsweise die Kinder selbst zu Hause testen. Bei einem negativen Ergebnis dürfen die Kinder in die Einrichtung. Das sei eine Notlösung, aber im Rahmen der Thüringer Corona-Verordnung vertretbar, so Oberbeck.

MDR (nis)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten Mittel-Thüringen | 22. Februar 2022 | 20:00 Uhr

4 Kommentare

Jet-Man vor 40 Wochen

Bei den bekannt mild verlaufenden Infektionen ist es höchste Zeit, die Kinder und Eltern wieder in die Normalität zu entlassen. Erkrankte gehören heim. Alles andere muss im Normalbetrieb weitergehen. Der Politik ist der Mut abhandengekommen. Sie meint, dass Lockern eine Schwäche sei. Nein, sie ist in der Situation eine politische Stärke!

Haller vor 40 Wochen

Es ging immer mur um's Geld.

Kritische vor 40 Wochen

Ob das so sinnvoll ist? Die Eltern in unserem Umfeld sind oft geimpft und nur die Kinder sind positiv. Was bringt es da, die Eltern zu testen? Hm.

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen

Frau und Kind beim Lesen 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 30.11.2022 | 13:59 Uhr

Die Häufung von Unterrichtsausfall in den vergangenen Monaten und Jahren hat sich offenbar auch in der Lesekompetenz von Kindern bemerkbar gemacht. In Nordthüringen kommen nun ehrenamtliche Mentoren an die Schulen.

Mi 30.11.2022 13:45Uhr 00:28 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/nord-thueringen/nordhausen/video-lesen-mentor-lesehelfer-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video