Eine Frau in dunkelblauem Kleid Sitz neben einem Aufsteller mit der Aufschrift "Bauhaus". 7 min
Die Klassik Stiftung Weimar präsentiert sich mit einem "Weimarer Zimmer" in Berlin. Kunstkritiker Nikolaus Bernau berichtet. Bildrechte: Liesa Johannssen
7 min

Die Klassik Stiftung Weimar hat am Mittwoch ein "Weimarer Zimmer" in Berlin eröffnet, das Themen aus Weimar präsentieren soll. Der Architekturkritiker Nikolaus Bernau war bei der Eröffnung und spricht mit Carten Tesch.

MDR KULTUR - Das Radio Do 11.07.2024 07:10Uhr 07:21 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/mitte-thueringen/weimar/audio-weimarer-zimmer-interview-nikolaus-bernau-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Staatsbibliothek Unter den Linden Klassik-Stiftung Weimar hat jetzt ein Zimmer in Berlin

11. Juli 2024, 11:59 Uhr

Die Klassik-Stiftung Weimar präsentiert sich künftig mit ihren Themenschwerpunkten und aktuellen Ausstellungen in Berlin. Dazu ist am Mittwoch in der Staatsbibliothek Unter den Linden ein sogenanntes "Weimarer Zimmer" eröffnet worden. Zukünftig soll diese mobile Station in wechselnden Einrichtungen der Stiftung Preußischer Kulturbesitz zu Gast sein. Das Ziel: potentielles Publikum für einen Besuch in Weimar begeistern und das Image Thüringens aufgebessern.

Die Klassik-Stiftung Weimar ist nun auch in Berlin vertreten. Am Mittwoch wurde in der Staatsbibliothek Unter den Linden das sogenannte "Weimarer Zimmer" eröffnet, mit dem sich die Thüringer Kulturstiftung künftig in der Hauptstadt präsentiert. Entstanden ist diese Außenstelle in Kooperation mit der Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK). "Wir wollen unsere Arbeit in Berlin bekannter machen und das Hauptstadt-Publikum für Weimar begeistern", erläuterte Ulrike Lorenz, die Präsidentin der Klassik-Stiftung Weimar, bei MDR KULTUR.

Eine coole, moderne Variante einer Litfaßsäule.

Silke Müller (Klassik Stiftung Weimar) über das "Weimarer Zimmer"

Bei dem "Weimarer Zimmer" handelt es sich laut Lorenz um ein "sich stetig veränderndes Kommunikationsobjekt." Es soll über die wechselnden Ausstellungen und Themenschwerpunkte in Weimar informieren und "natürlich auch die Menschen nach Weimar locken.“ Die Besucherinnen und Besucher in Berlin sollen sich an diesem Pop-Up-Objekt in die wechselnden Inhalte der Weimarer Museen und Sammlungen vertiefen können. Silke Müller von der Klassik Stiftung beschrieb das Objekt im Gespräch mit dem MDR als "eine coole, moderne Variante einer Litfaßsäule mit Sitzgelegenheiten und Informationsmöglichkeiten in allen möglichen medialen Varianten."

Eröffnung des Weimarer Zimmers in Berlin, mehrere Personen stehend oder sitzen in einem Liegestuhl
Das "Weimarer Zimmer" ist am Mittwoch im Foyer der Staatsbibliothek in Berlin eröffnet worden. Bildrechte: Liesa Johannssen

Jahresausstellung "Bauhaus und Nationalsozialismus" im Fokus

Zum Auftakt ist das "Weimarer Zimmer" nun im Foyer der Berliner Staatsbibliothek Unter den Linden installiert. Dort können Interessierte mehr über das diesjährige Themenjahr der Klassik Stiftung "Auf/Bruch" erfahren, das sich der ambivalenten Moderne im 20. Jahrhundert widmet.

Wir wollen unsere Arbeit in Berlin bekannter machen und das Hauptstadt-Publikum für Weimar begeistern.

Ulrike Lorenz, Präsidentin der Klassik Stiftung Weimar

Im Mittelpunkt steht die Jahresausstellung "Bauhaus und Nationalsozialismus", die noch bis 15. September in drei Weimarer Museen zu sehen ist: im Bauhaus Museum, im Schiller-Museum und im Museum Neues Weimar. Die Schau beleuchtet die zwiespältige Beziehung zwischen der weltberühmten Kunstschule und den Nationalsozialisten. Sie will explizit auch auf die heutigen politischen Verhältnisse verweisen, wie Ulrike Lorenz erläutert: "Unser Themenjahr hat mit dem Wahljahr zu tun. Wir haben ganz bewusst 2024 gewählt, um an den ersten Rechtsruck in Thüringen 1924 zu erinnern, der schlussendlich zum Auszug des Bauhauses geführt hat."

Blick in die Ausstellung "Bauhaus und Nationalsozialismus"
Blick in die Jahresausstellung "Bauhaus und Nationalsozialismus" in Weimar. Bildrechte: Thomas Müller

Neues Image für Thüringen

Ein positives Bild von Thüringen zu vermitteln, ist auch ein Anliegen des "Weimarer Zimmers" in Berlin. Der Architekturkritiker Nikolaus Bernau hat die Eröffnung in der Staatsbibliothek verfolgt und sagte im Gespräch mit MDR KULTUR: "Man will hier einfach mal ein anderes Thüringen erleben als das, was man ständig in den Nachrichten sieht." Es soll auch ein Thüringen zu sehen sein, das lustig ist und Spaß macht. Das "kleine Weimarer Zimmer" sei ein Mittel, um das Image des Landes positiv zu ändern – zumindest bei den Gästen der Eröffnung. "Und es waren sehr, sehr viele Leute da", sagte Bernau.

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) nannte das "Weimarer Zimmer" einen symbolischen Meilenstein für den kulturellen Austausch und "ein sichtbares Bindeglied zwischen Bund und Land, ein Fenster und Fernrohr gleichermaßen".

Ein Mann sitzt in einem Liegestuhl und blättert in einer Zeitschrift, rechts neben ihm sitzen zwei Frauen
Das "Weimarer Zimmer" lädt zum Verweilen ein und soll ein positives Bild von Thüringen vermitteln. Bildrechte: Liesa Johannssen

"Weimarer Zimmer" soll durch Berlin wandern

In den kommenden Jahren soll das "Weimarer Zimmer" durch verschiedene Häuser der Stiftung Preußischer Kulturbesitz wandern. Zunächst ist es in der Berliner Staatsbibliothek zu Gast, wo sich die Klassik Stiftung aber auch im Jahr 2025 mit ihrem Themenjahr "Faust" gut aufgehoben fühlt. Denn der "literarische Schwerpunkt und die Beschäftigung mit Goethe" würden wunderbar in die Bibliothek passen, so Stiftungssprecherin Silke Müller. Der große "Faust"-Parcours, der auf den Spuren Goethes durch ganz Weimar führt, soll auch einen Außenposten in Berlin erhalten. Damit sei ein perfekter Rundgang nur möglich, wenn man sowohl in Berlin als auch in Weimar gewesen sei.

Die Klassik-Stiftung Weimar

Die Klassik-Stiftung Weimar zählt mit mehr als 20 Museen, fünf Schlössern und historischen Parkanlagen zu den größten Kultureinrichtungen Deutschlands. Neben den Wohnhäusern von Goethe und Schiller und dem Bauhaus-Museum gehören auch bedeutende Forschungseinrichtungen wie die Anna Amalia Bibliothek und das Goethe- und Schiller-Archiv zur Weimarer Kulturstiftung. Zwölf Gebäude und Parks sind Unesco-Weltkulturerbe.

Quellen: MDR KULTUR (Nikolaus Bernau), MDR Thüringen (Sophie Hartmann), Klassik Stiftung Weimar
Redaktionelle Bearbeitung: lig

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 11. Juli 2024 | 07:10 Uhr

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen

Straßenfest der Bauhaus Uni Weimar 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
Eishalle 2 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
Baustelle 3 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
Die Band Moop Mama bei der Kulturarena Jena 3 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk