Blaulicht 40-Jähriger Mann bei SEK-Einsatz in Weimar gefasst

Nach stundenlanger Suche hat die Polizei am Donnerstag in Weimar einen 40-jährigen Mann gefasst. Wie die zuständige Landespolizeiinspektion Jena am späten Nachmittag mitteilte, hatte der Mann am Morgen auf einem Firmengelände im Westen der Stadt mit einem gefährlichen Gegenstand gedroht.

SEK-Beamte bei einer Razzia in Weimar
Razzia in Weimar: Mit schwerer Bewaffnung und Sägen durchsuchten die SEK-Beamten das Wohnhaus des Verdächtigen. Bildrechte: MDR/Johannes Krey

Worum es sich dabei handelte, blieb bislang unklar. Daraufhin suchte das SEK des Landeskriminalamts in einer Gartenanlage nach dem 40-Jährigen, allerdings erfolglos. Nach Zeugenaussagen wurde in der Innenstadt weitergesucht.

Ein Panzerfahrzeug der Polizei.
Bei dem SEK-Einsatz in Weimar war die Polizei auch mit einem Panzerfahrzeug vor Ort. Bildrechte: MDR/Marcus Scheidel

Unbeteiligte seien zu keiner Zeit in Gefahr gewesen, hieß es. Der Großeinsatz hatte über Stunden in der Stadt Aufmerksamkeit erregt. Neben den Spezialisten vom LKA waren unter anderem auch Polizisten der Polizei Erfurt und die Thüringer Bereitschaftspolizei im Einsatz.

Quelle: MDR(sar)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 06. Januar 2022 | 18:00 Uhr

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen