Gesellschaftstanz und mehr Tanz trotz(t) Corona - ein Sommerball in Weimar

Die Thüringer Tanz-Akademie und die Stadt Weimar luden am Sonntag zum Tanz. In der Tradition der "Schäfflertänze" und zu Live-Musik wurde der Marktplatz zur Tanzfläche. Dazu gab es Schautänze und Shows.

Tanzende Menschen und ein Orchester auf einer Freiluft-Tanzfläche auf dem Weimarer Marktplatz.
Nicht alle trauten sich auf die Tanzfläche, aber auch das Zuschauen hat Spaß gemacht. Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann
Tanzende Menschen und ein Orchester auf einer Freiluft-Tanzfläche auf dem Weimarer Marktplatz.
Eröffnet wurde der Sommerball von Paaren der Tanzakademie mit einem Wiener Walzer. Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann
Tanzende Menschen und ein Orchester auf einer Freiluft-Tanzfläche auf dem Weimarer Marktplatz.
Julia Miehe, Leiterin der Weimarer Kulturdirektion, und Oleg Keiler, künstlerischer Leiter und Intendant der Thüringer Tanzakademie, hatten alles vorbereitet. Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann
Tanzende Menschen und ein Orchester auf einer Freiluft-Tanzfläche auf dem Weimarer Marktplatz.
Die Schautänze waren zwischen den einzelnen Tanzrunden geplant. Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann
Tanzende Menschen und ein Orchester auf einer Freiluft-Tanzfläche auf dem Weimarer Marktplatz.
Das Ganze war eine Gemeinschaftsproduktion der Stadt Weimar und der Thüringer Tanz-Akademie - und so begrüßt auch der OB Peter Kleine die Gäste. Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann
Tanzende Menschen und ein Orchester auf einer Freiluft-Tanzfläche auf dem Weimarer Marktplatz.
Nicht alle trauten sich auf die Tanzfläche, aber auch das Zuschauen hat Spaß gemacht. Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann
Tanzende Menschen und ein Orchester auf einer Freiluft-Tanzfläche auf dem Weimarer Marktplatz.
Die Idee einer neuen Normalität trotz Corona durch eine Paartanz-Veranstaltung auf dem Weimarer Markt basiert auf der Tradition der in Bayern beheimateten Schäfflertänze.  Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann
Tanzende Menschen und ein Orchester auf einer Freiluft-Tanzfläche auf dem Weimarer Marktplatz.
Es handelt sich um einen Zunfttanz der Fassbauer mit zur Musik festgelegten Figuren, wie dies auch im Gesellschaftstanz gelebt wird.  Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann
Tanzende Menschen und ein Orchester auf einer Freiluft-Tanzfläche auf dem Weimarer Marktplatz.
Der Legende nach gab es 1517 in München eine große Pestepidemie. Die Einwohner hatten Angst vor der Krankheit und trauten sich kaum mehr auf die Straße. Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann
Tanzende Menschen und ein Orchester auf einer Freiluft-Tanzfläche auf dem Weimarer Marktplatz.
Um die Bevölkerung zu beruhigen und das öffentliche Leben wieder in Gang zu bringen, traten ein paar mutige, junge Schäfflergesellen auf den Marktplatz. Sie spielten Musik, tanzten und lockten so die Menschen aus ihren Häusern. Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann
Tanzende Menschen und ein Orchester auf einer Freiluft-Tanzfläche auf dem Weimarer Marktplatz.
Auch wenn es sich beim Austreiben von Seuchen durch Tanz nur um eine schöne Legende handeln mag, so hatten die Tänzerinnen und Tänzer unverkennbar viel Freude. Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann
Tanzende Menschen und ein Orchester auf einer Freiluft-Tanzfläche auf dem Weimarer Marktplatz.
Dabei wurde auch zur Einhaltung der geltenden Schutzregeln die Form des Gesellschaftstanzes gewählt, der die Lebensfreude der Paare ausdrückt und gleichzeitig durch festgelegte Tanzschritte und Abstände eine gewisse Ordnung wahrt. Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann
Tanzende Menschen und ein Orchester auf einer Freiluft-Tanzfläche auf dem Weimarer Marktplatz.
Die Tanzpaare hatten sich Eintrittskarten gekauft und sich auch schick gemacht. Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann
Tanzende Menschen und ein Orchester auf einer Freiluft-Tanzfläche auf dem Weimarer Marktplatz.
Es gab Walzer, Rumbas und viele andere Gesellschaftstänze. Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann
Tanzende Menschen und ein Orchester auf einer Freiluft-Tanzfläche auf dem Weimarer Marktplatz.
Die Live-Musik kam vom Moonlight-Orchestra.  Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann
Alle (14) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 19. September 2021 | 17:00 Uhr

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen

Eine Ausgebrannte Gartenlaube in der Kleingartenanlage "Am Ried" in Greußen 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
06.12.2021 | 14:26 Uhr

In der Gartenanlage "Am Ried" in Greußen im Kyffhäuserkreis war in der Nacht zum Sonntag offenbar ein Brandstifter unterwegs. Mehrere Gartenlauben gingen in Flammen auf, auch noch während der laufenden Löscharbeiten.

MDR FERNSEHEN Mo 06.12.2021 19:00Uhr 00:28 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/nord-thueringen/kyffhaeuser/video-greussen-brand-gartenlauben-am-ried-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Feuerwehrleute löschen einen Garagenbrand 1 min
Bildrechte: MDR/Angela Hahn
06.12.2021 | 13:50 Uhr

In Neuhaus am Rennweg hat es in der Nacht zu Montag in einem Garagenkomplex gebrannt. Eine Garage brannte komplett aus. Rund 40 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Die Polizei ermittelt zur Brandursache.

Mo 06.12.2021 12:15Uhr 00:34 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/sued-thueringen/sonneberg/neuhaus-rennweg-garagenbrand-feuerwehreinsatz-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video