Hilfslieferung Thüringen beteiligt sich am Schutz von Kulturgütern in der Ukraine

Ukrainische Kultureinrichtungen bekommen aus Thüringen Verpackungsmaterial zum Schutz geliefert. Die Thüringer Staatskanzlei, der Kulturrat Thüringen und die Klassik Stiftung Weimar haben dazu ein Transport mit 100 Rollen Luftpolsterfolien, speziellem Papier, rund 100 Feuerlöschern und 300 Archiv-Kartons vorbereitet, wie sie mitteilten.

Ralf Seeber, Sandra Werner, Tina Beer, Alexander Stelzer und Alexander Philipp vor einem Transporter samt Material für Kulturschutzgut
Organisieren den Transport: (von links) Ralf Seeber (Fachberater Kulturrat Thüringen), Sandra Werner (Geschäftsführerin Kulturrat Thüringen), Tina Beer (Kulturstaatssekretärin), Alexander Stelzer (Notfallverbund Klassik-Stiftung und Alexander Philipp (Leiter Feuerwehr Weimar) Bildrechte: MDR/Cornelia Mauroner

Die Materialien werden am Donnerstagmorgen in ein zentrales Lager nach Hilden in Nordrhein-Westfalen gebracht. Dort sammelt die Bundesinitiative "Netzwerk Kulturschutz Ukraine". Von NRW aus gehe es weiter in die Ukraine.

Ralf Seeber und Tina Beer vor einem Transporter samt Material für Kulturschutzgut
Ralf Seeber vom Kulturrat und Kulturstaatssekretärin Tina Beer vor dem Transporter samt Material für die Ukraine. Bildrechte: MDR/Cornelia Mauroner

Wie Thüringens Kulturstaatssekretärin Tina Beer sagt, müssten dort Kulturschätze in rund 400 Museen und 3.000 Kulturstätten, darunter Archiven und Bibliotheken, geschützt werden. Die Thüringer Hilfslieferung hat einen Gesamtwert von 11.000 Euro. Der Kulturrat Thüringen wurde 2011 gegründet. Ihm gehören 17 kulturelle Fachverbände an.

MDR/dpa (cma/sar)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Das Fazit vom Tag | 11. Mai 2022 | 18:15 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen

Simson-Treffen 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK