Weimar Fraktionswechsel: Neue Mehrheiten im Weimarer Stadtrat

Der Weimarer Kulturmanager Martin Kranz ist sowohl aus dem Bürgerbündnis "Weimarwerk" als auch aus der Fraktion ausgetreten und der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen beigetreten. Damit verschieben sich die Mehrheiten im Stadtrat: Die Grünen (aktuell: neun Sitze) haben nun eine Stimme mehr als die Fraktion Weimarwerk-FDP-Piraten (aktuell: acht Sitze). Damit bilden die Grünen nun die stärkste Fraktion im Stadtrat.

Sendungsbild
Martin Kranz engagiert sich vor allem im Bereich der Kultur. Er wechselt im Weimarer Stadtrat vom Weimarwerk zu den Grünen. Bildrechte: Elkena Kaufmann

Kranz' Gründe: Klimaschutz und Abgrenzung zu Rechts

In einem Schreiben begründet der 50-jährige Kranz den Wechsel damit, dass er sich stärker für Klimaschutz und Verkehrsentwicklung engagieren will. Außerdem wolle er sich deutlicher gegen Rechts und somit gegen die AfD abgrenzen. Kranz gehörte seit 2003 dem Bürgerbündnis "Weimarwerk" an. Die Legislatur des Weimarer Stadtrates endet turnusgemäß 2024.

Quelle: MDR THÜRINGEN/ak,dg

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 06. Juli 2021 | 07:00 Uhr

5 Kommentare

Martin84 vor 45 Wochen

Herr Kranz will sich für die Verkehrsentwicklung in Weimar einsetzen. Sehr gut - davon benötigt Weimar sehr viel mehr.
Herr Kranz hat sich 2012 - damals als OB-Kandidat - klar für die Ostumgehungsstraße ausgesprochen. Seit die Umgehung durch den Bund finanziert ist, gab es keine Initiativen zur Realisierung seitens des WeimarWerkes. Bei den Grünen wird die Straße abgelehnt - das verwundert nicht. Was genau also Herr Kranz bei den Grünen in der Verkehrsentwicklung machen will, wird man sehen. Einen wichtigen richtigen Standpunkt für die Stadt Weimar - pro Umgehungsstraße - scheint Herr Kranz ja längst verworfen zu haben. Leider.

MDR-Team vor 45 Wochen

Lieber User Stefan Der,

unseren Informationen nach ist Martin Kranz sowohl aus dem Bürgerbündnis Weimarwerk ausgetreten als auch aus der Fraktion, an der es beteiligt war.

Beste Grüße
die MDR Thüringen Online-Redaktion

Stefan Der vor 45 Wochen

Lieber MDR, so wie ich die persönliche Stellungnahme von Hr.Kranz lese, ist er nicht beim Bürgerbündnis Weimarwerk ausgetreten und bei Bündnis90/Die Grünen eingetreten, sondern er hat nur die Fraktion gewechselt. Somit hat jetzt die Grüne Fraktion im Weimarer Stadtrat 9 Sitze und die Fraktion Weimarwerk-FDP-Piraten 8 Sitze. Ich bitte um Recherche was jetzt richtig ist. Ein Beitrittsantrag bei Bündnis 90/ Die Grünen von Hr.Kranz liegt nicht vor.

Weiterhin finde ich es politisch und moralisch bedenklich, dass man aus der Fraktion, die einem den Einzug in den Stadtrat ermöglicht hat, auszusteigen. Aber ich hoffe, dass Hr.Kranz die politische Heimat findet, die er beim Weimarwerk nicht mehr vorgefunden hat. Ein gewisser Geschmack bleibt jedoch.

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen