Folgen des Corona-Lockdowns Thüringer Musikschulen hoffen auf Unterstützung

Private und kommunale Musikschulen werden noch Monate mit den Folgen des Corona-Lockdowns zu kämpfen haben. Davon gehen mehrere Verbände aus. Die monatelange Schließung sei für alle dramatisch gewesen, heißt es vom Thüringer Landesvertreter freier Musikschulen, Stefan Räsch.

Die meisten freien Musikschulen haben es demnach aus eigener Kraft geschafft, den Lockdown zu überstehen - eine Pleitewelle werde nicht erwartet. Es werde aber Monate dauern, bis die Schülerzahlen wieder den Stand der Vorjahre erreichen.

Musikschulen hoffen auf Musikschulgesetz

Auch die öffentlichen Musikschulen verzeichnen laut Thüringer Landesverband deutscher Musikschulen Einnahmeausfälle, weil Unterricht ausfiel und Gebühren zurückgefordert wurden. Jetzt hoffen alle Musikschulen auf das geplante Musikschulgesetz.

Es sieht neben Fördergeldern auch vor, dass Musikschulen staatlich anerkannt werden. In Thüringen gibt es mehr als 50 kommunale und private Musikschulen - hinzu kommt eine unbekannte Zahl selbständiger Musikpädagogen.

Mehr zum Thema Musikschulen

THJ_LandTag-Kunstschule 5 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR THÜRINGEN JOURNAL Do 01.07.2021 19:00Uhr 05:20 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Quelle: MDR THÜRINGEN/fno, dpa

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 17. Juli 2021 | 11:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Thüringen