Tierschutz Bärenpark Worbis nimmt Braunbären aus der Ukraine auf

Mitarbeiter des Alternativen Bärenparks Worbis im Eichsfeld haben drei Bären aus der Ukraine gerettet. Wie Parkleiterin Sabine Schröder MDR THÜRINGEN sagte, wurden zwei junge Braunbären und ein Kragenbär nach Thüringen gebracht.

Ein Bär hinter einem Gitter.
Einer von zwei jungen Braunbären, die aus der Ukraine nach Thüringen gerettet wurden. Bildrechte: Alternative Bärenpark Worbis

Bären aus dem Kriegsgebiet gerettet

Ein fünfköpfiges Team hat die Tiere aus der Region Lwiw im Westen der Ukraine abgeholt. Die Bären hatten zuvor bei Kiew gelebt; wegen des russischen Angriffs waren sie zunächst in eine Auffangstation in Domazhyr nahe Lwiw unweit der Grenze zu Polen gebracht worden.

Mitarbeiter des Bärenparks stehen um eine Transportkiste.
Mitarbeiter des Bärenparks Worbis holten die Tiere aus einer Auffangstation in der Ukraine ab. Bildrechte: Alternative Bärenpark Worbis

Zwei junge Braunbären im Bärenpark Worbis untergebracht

Die beiden einjährigen Braunbären mit Namen Popeye und Asuka sollen nun im Bärenpark Worbis ein neues Zuhause finden. Die Kragenbärin Malvina wird im Tierschutzzentrum Weidefeld in Schleswig-Holstein untergebracht.

Zwei Braunbären.
Die beiden Braunbären Popeye und Asuka sind nun in Thüringen zuhause. Bildrechte: Alternativer Bärenpark Worbis

MDR (fno)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 17. März 2022 | 15:30 Uhr

1 Kommentar

SGDHarzer66 vor 15 Wochen

Diese Tierschutzaktionen werde ich mit einer Spende unterstützen. Ich hoffe, das viele Menschen das ebenso tun!

Mehr aus der Region Nordhausen - Heiligenstadt - Mühlhausen

Mehr aus Thüringen