Tiere Alternativer Bärenpark Worbis: Trauer um Schwarzbär Jimmy

Der 32-jährige Schwarzbär Jimmy aus dem Alternativen Bärenpark Worbis ist am Donnerstag verstorben. Er konnte sich nicht mehr von einer größeren Zahn-Op erholen. Jimmy war 2002 nach Worbis gekommen.

Ein Schwarzbär in einem Wald
Jimmy ist am 4. November im Alter von 32 Jahren verstorben. Bildrechte: Alternativer Bärenpark Worbis

Schwarzbär Jimmy aus dem Alternativen Bärenpark Worbis im Eichsfeld ist gestorben. Wie Sprecher Christopher Schmidt MDR THÜRINGEN sagte, hat sich der Bär nicht von einer großen Zahn-Op erholt. Deshalb habe er seit Längerem auf der Krankenstation gelegen. In den letzten Tagen sei es ihm noch einmal besser gegangen. Am 4. November verstarb Jimmy im Alter von 32 Jahren.

Karriere im Zirkus

Laut den Angaben wurde Jimmy 1989 im Babyzoo in Wingst (Niedersachsen) geboren. Später seien er und sein Bruder Gonzo in die Obhut von zwei Zirkusdompteuren gekommen. 2002 verstarb einer der beiden Dompteure. Dessen letzter Wunsch sei es gewesen, dass die Bärenbrüder einen würdevollen und tiergerechten Lebensabend fernab vom Zirkus verbringen dürfen.

So seien die Bärenbrüder in Seniorenresidenz des Bärenparkes Worbis gekommen. Gonzo verstarb bereits 2010 an einer Herzmuskelschwäche gestorben.  

Jimmy liebte die Winterruhe

Jimmy sei immer gelassen durch die Freianlagen gegangen, hieß es. Egal, wie voll sein Magen war, für einen kleinen Happs Futter war noch immer Platz. Mit Vorliebe habe er an seinem Lieblingsplatz in der Seniorenresidenz gegessen und die Besucher auf der anderen Seite vom Zaun beobachtet.

Unvergessen bleibe seine Leidenschaft fürs Baden und ebenso mit welcher Hingabe er seine Höhle für die kalte Jahreszeit präparierte. Er liebte die ausgiebige Winterruhe, so Schröder.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 06. November 2021 | 12:30 Uhr

1 Kommentar

Stefan Der vor 11 Wochen

Gute Reise Jimmy!

Mehr aus der Region Nordhausen - Heiligenstadt - Mühlhausen

Mehr aus Thüringen

Kinder tragen Weihnachtsbäume 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 29.01.2022 | 13:30 Uhr

Für einen guten Zweck hat die Jugendfeuerwehr Arenshausen im Eichsfeld die Weihnachtsbäume im Ort eingesammelt. Die Aktion brachte rund 500 Euro Spendengeld ein.

00:31 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/nord-thueringen/eichsfeld/video-weihnachtsbaum-entsorgung-jugendfeuerwehr-arenshausen-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video