Tiere Bärenpark in Worbis erweitert Gelände - verletzte Luchse werden aufgenommen

Der Bärenpark in Worbis vergrößert sein Freigelände. Die neue Fläche soll neben Bären auch für verletzte Luchse genutzt werden.

Ein Bär in einem Wald
Aktuell leben im Bärenpark in Worbis neun Bären und drei Wölfe. Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann

Die Bauarbeiten für das neue Freigelände im Alternativen Bärenpark in Worbis im Eichsfeld laufen. Wie Leiterin Sabrina Schröder MDR THÜRINGEN sagte, erweitert sich damit der Bärenpark von vier auf siebeneinhalb Hektar. In Kooperation mit dem Umweltministerium werde die Fläche auch für Wildtiere genutzt.

Bärenpark feiert 25-jähriges Bestehen

Die neue Anlage kostet 1,3 Millionen Euro. Davon übernimmt das Land eine Million. Der Rest soll aus Einnahmen finanziert werden. Neben Bären sollen dort auch verletzte Luchse aufgenommen werden.

Im Bärenpark leben aktuell neun Bären und drei Wölfe. Der Bärenpark feiert am Freitag sein 25-jähriges Bestehen mit einem Online-Event, bei dem die Initiatoren des Projekts aus dem Nähkästchen plaudern, besondere Momente Revue passieren lassen und einen Ausblick in die Vorhaben der nächsten Jahre geben.

Mehr zu Bären und Luchsen

Quelle: MDR THÜRINGEN/jn

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 28. Juli 2021 | 19:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Nordhausen - Heiligenstadt - Mühlhausen

Mehr aus Thüringen

Menschen sitzen feierend an einem Tisch. Drei Männer tragen Uniform. 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk

Im Kyffhäuserkreis werden am Freitag im Rahmen der Ehrenamtsgala engagierte Bürger gefeiert. Sie haben zum Beispiel in der Flutregion in Ahrweiler geholfen oder auch in der Altenhilfe.

24.09.2021 | 20:54 Uhr

MDR THÜRINGEN Fr 24.09.2021 19:00Uhr 00:19 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/nord-thueringen/kyffhaeuser/ehrenamt-gala-freiwillige-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video