Amphetamine und Cannabis Eichsfeld: Paar im Drogenrausch will Teufel austreiben

Unter Einfluss von Amphetaminen und Cannabis entwickelten eine Frau und ein Mann in Birkenfelde offenbar religiöse Wahnvorstellungen. An einem Seniorenheim sollen sie versucht haben, anderen Menschen Dämonen auszutreiben.

Teufelfigur auf Hexentanzplatz
Laut Zeugenaussagen hat das Paar Formeln gesprochen, die eine Teufelsaustreibung nahelegten. (Symbolfoto) Bildrechte: dpa

Im Eichsfeld hat ein Paar unter Drogen religiöse Wahnvorstellungen entwickelt. Nach Angaben der Polizei versuchten der 40 Jahre alte Mann und seine 33 Jahre alte Partnerin am Sonntag in Birkenfelde, Dämonen bei anderen Menschen auszutreiben.

In schwarzer Kleidung vor Seniorenheim aufgetaucht

Beide tauchten nach Angaben von Augenzeugen am Mittag in schwarzer Kleidung vor einem Altenpflegeheim auf. Beschäftigte der Einrichtung gaben später an, sie hätten die beiden angesprochen und hätten zur Antwort Formeln zu hören bekommen, die eine versuchte Teufelsaustreibung nahelegten. Kurz darauf sei das Paar geflüchtet. Polizisten stoppten den Mann und die Frau kurz darauf. Ein Drogentest schlug positiv auf Amphetamine und Cannabis an.

Mutter der Frau ruft die Polizei

Damit war die Geschichte aber noch nicht beendet. In der Nacht musste die Polizei erneut ausrücken - diesmal zur Wohnung der Mutter der 33-Jährigen in Heiligenstadt. Die Mutter hatte den Notruf gewählt, weil das Paar in ihrer Wohnung wiederum religiöse Wahnvorstellungen entwickelt hatte. Vor Ort setzten die Beamten Pfefferspray gegen die Frau ein. Sie kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.

Mehr zum Thema

Quelle: MDR THÜRINGEN/cfr

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 19. Juli 2021 | 15:30 Uhr

Mehr aus der Region Nordhausen - Heiligenstadt - Mühlhausen

Mehr aus Thüringen

Ein symbolischer Nachrichtenfeed
Bildrechte: MDR THÜRINGEN