Tierschutzprojekt Vier Einbrüche in einer Woche im Bärenpark Worbis

An der Baustelle zur Erweiterung des Eichsfelder Wildtier- und Artenschutzprojekts wurde vergangene Woche mehrfach eingebrochen. Dabei sind große Schäden für die einheimischen Baufirmen und die gemeinnützige Einrichtung entstanden.

Bauarbeiten in einem Waldstück
Die Bauarbeiter im Park verstehen die Zerstörungswut nicht. Bildrechte: MDR/Christopher Schmidt

Es wird gebaut im Bärenpark in Worbis. Die neue Anlage zur Aufnahme und Schutz von Wildtieren steht kurz vor der fristgerechten Fertigstellung, umso ärgerlicher ist daher die finanzielle und zeitliche Belastung durch die Einbrüche. Insgesamt vier Mal innerhalb einer Woche wurde in den Baucontainer der hiesigen Baufirmen und des Alternativen Bärenparks Worbis eingebrochen. Die genaue Höhe des Schadens muss die Polizei noch ermitteln.

Projektleiterin Sabrina Schröder ist sauer: "Großartige Wertgegenstände gibt es auf der Baustelle nicht zu holen, daher bleibt es uns ein Rätsel, wie man bei einem gemeinnützigen Tierschutzprojekt und regionalen Baufirmen eine solch pure Zerstörungswut an den Tag legen kann."

Einbruchspuren an einer Tür
Die Tür wurde aufgebrochen und muss ersetzt werden. Bildrechte: MDR/Christopher Schmidt

Wichtige Erweiterung für in Not geratene Wildtiere

Auf dem neu entstehenden Areal sollen verletzte, verwaiste und misshandelte Wildtiere untergebracht werden. Der Bau wird vom Land Thüringen gefördert und ist somit an Fristen gebunden. Insgesamt 3,5 Hektar umfasst die neue Freianlage und wird stark nachgefragt.

Infotafel
Das Bauprojekt steht kurz vor seiner Fertigstellung. Bildrechte: MDR/Christopher Schmidt

Winterruhe der Tiere hat begonnen

Die meisten Bären in Worbis halten derzeit Winterruhe. Nur Max und Conny sind noch wach und werden es allem Anschein nach auch bleiben. Wie lange die Winterruhe dauert, hängt von der Härte des Winters ab. Aber im März-April beginnt normalerweise die Aufwachphase.

Mehr zum Bärenpark in Worbis

Quelle: MDR (gh)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 22. November 2021 | 16:30 Uhr

Mehr aus der Region Nordhausen - Heiligenstadt - Mühlhausen

Mehr aus Thüringen

Kleiner Brillenlangur-Affe klammert sich an Affenmutter 2 min
Bildrechte: MDR/Marc Neblung
08.12.2021 | 12:26 Uhr

Auf Brillenaffen-Baby Hannah ist der Zoopark in Erfurt besonders stolz: Die anspruchsvollen Tiere werden nur selten in Zoos gehalten. Derzeit wechselt die Kleine ihre Fellfarbe - und verliert ihren leuchtenden Orangeton.

Mi 08.12.2021 10:34Uhr 02:06 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/mitte-thueringen/erfurt/video-affen-baby-zoopark-erfurt-brillenaffe-hannah-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video