Heiligenstadt Vier Menschen und zwei Pferde bei Unfall mit Kutsche schwer verletzt

In Heiligenstadt im Eichsfeld sind am Sonntag vier Menschen und zwei Pferde schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, kam es zu einem Unfall, als ein Kutscher mit seinem Gespann in die Stadt fahren wollte. Weil sie vermutlich vor den lauten Geräuschen eines Motorrades scheuten, gingen dem Kutscher die Pferde durch.

Eine Pferdekutsche steht vor einem Feuerwehrauto.
In Heiligenstadt sind bei einem Unfall mit einer Kutsche mehrere Menschen und zwei Pferde schwer verletzt worden. Bildrechte: MDR/Feuerwehr Heilbad Heiligenstadt

Insassen bei Unfall aus der Kutsche geschleudert

Der Mann verlor daraufhin die Kontrolle über das Gespann. Die Kutsche fuhr über eine Verkehrsinsel und prallte gegen ein Schild. Anschließend liefen die Pferde über die Gegenfahrbahn, sodass ein anderer Motorradfahrer stürzte. Die vier Mitfahrer der Kutsche wurden aus dem Wagen geschleudert. Letztendlich prallte das nun führerlose Gespann mit einem Auto zusammen, bevor es zum Stehen kam.

Die Insassen und die Pferde wurden schwer verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf 12.000 Euro.

Quelle: MDR THÜRINGEN/fno

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 10. Mai 2021 | 06:30 Uhr

Mehr aus der Region Nordhausen - Heiligenstadt - Mühlhausen

Mehr aus Thüringen