Ehrenamt Einsatz im Kindergarten: "Ladies Circle" bepflanzt neue Kräuterecke

Seit vier Jahren kümmern sich im Eichsfeld Frauen zwischen 30 und 39 Jahren um soziale Projekte vor der Haustür und weltweit. "Ladies Circle 80" ist einer von zwei derartigen Serviceklubs in Thüringen, in Erfurt ist auch einer aktiv.

Frauen arbeiten in einem Garten.
Bernadett Schwarzberg gießt die Erdbeeren im Gummistiefel. Bald werden die Kinder hier naschen können. Bildrechte: MDR/Claudia Götze

Bärenstarker Einsatz im Bärenpark, Bäume pflanzen im Heiligenstädter Stadtwald und nun die Kräuterecke im Kindergarten von Jützenbach. Die acht Frauen vom "Ladies Circle 80" waren seit Jahresbeginn drei Mal dabei, als ehrenamtliche Hilfe gebraucht wurde. Außerdem haben sie Ostergeschenke für Kinder gebastelt und gepackt.

Freundschaft und Hilfsbereitschaft stehen im Mittelpunkt

Den Frauenkreis um Präsidentin Tina Krowas gibt es seit vier Jahren. Deutschlandweit sind 112 "Ladies Circle" (englisch für "Frauen-Kreis") aktiv, in Thüringen gibt es zwei - im Eichsfeld und in Erfurt. "Wir sind kein Häkel- oder Strickklub", betont Elisabeth Schneider. Es geht um Freundschaft und Hilfsbereitschaft. Wo sie ehrenamtlich helfen können, sind die 30 bis 39 Jahre alten Mütter zur Stelle.

Projekte vor der Haustür und in der ganzen Welt

Vor Ort selber anzupacken, ist ihr Herzenswunsch. Vor allem an den Wochenenden sind sie aktiv. Dabei handelte es sich um regionale Projekte im Eichsfeld, nationale, aber auch internationale Projekte. In Indien haben sie den Aufbau einer Fabrik für Frauenhygieneartikel finanziell unterstützt - mit Spenden. "Wir wollen anderen eine Freude machen und ein Ergebnis sehen", beschreibt Krowas die Ziele des Clubs. Das kann den Tier- und den Naturschutz betreffen aber auch andere Projekte.

Wir sind kein Häkel- oder Strickklub.

Elisabeth Schneider

Hilferuf vom Kindergarten in Jützenbach

Wenn es eine Anfrage gibt, beraten die Ehrenamtlerinnen, ob und wie sie das Projekt umsetzen wollen. Zum Pläneschmieden gehört auch, über die notwendigen Mitbringsel und Ideen zu grübeln. Beim jüngsten Kräuterecken-Projekt im katholischen Kindergarten von Jützenbach haben sie nicht nur die Kräuterpflanzen wie Pfefferminze und Thymian mitgebracht, sie hatten auch Rindermulch und Dekoration im Gepäck. Nach drei Stunden war die Kräuterecke fertig.

Die 23 Kinder zwischen einem und drei Jahren können sich auch auf Erdbeeren, Johannesbeeren, Himbeeren zum Selberpflücken und Naschen freuen. Die Erdbeeren hängen in bunten Gummistiefeln an der Kräuterwand; die lustigen Insektenhotels ebenfalls. Über so eine Hilfe freut sich auch Kindergartenleiterin Christina Fütterer in Jützenbach. Sie hatte das Projekt mit den Eltern besprochen. Aus deren Reihen kam der Vorschlag, den "Ladies Circle 80" anzusprechen. Das hat geklappt.

Corona hat die Helferinnen ausgebremst

Dass es in diesem Jahr erst der dritte Einsatz war, ist vor allem der Corona-Pandemie geschuldet. Normalerweise sind sie viel häufiger ehrenamtlich unterwegs. Hauptberuflich sind sie Lehrerinnen, Steuerfachangestellte, Sparkassenfachwirtin, Gesundheitsbetriebswirtin, Gesundheits- und Pflegemanagerin, Wirtschaftspsychologin und Selbständige.

Wir wollen anderen eine Freude machen und ein Ergebnis sehen.

Tina Krowas

Während der Corona-Zwangspause haben sie ihre Freundschaft gepflegt, sagt Elisabeth Schneider. Nun rücke aber wieder die Hilfsbereitschaft in den Vordergrund. Ihre Freundin Franziska Bank hat eine Weile überlegt und ist inzwischen auch Mitglied beim "LC80". Mit Verstärkung und neuen Ideen kann der Club jetzt also wieder durchstarten und hoffentlich vielen Menschen helfen.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Der Nachmittag | 12. Juni 2021 | 15:15 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Nordhausen - Heiligenstadt - Mühlhausen

Mehr aus Thüringen