Tierschutz Neue Wölfe im Bärenpark Worbis erkunden das Freigehege

Der Bärenpark Worbis hat seine zwei neuen Wolf-Hund-Mischlinge erstmals ins Freigehege gelassen, um sie an den Kontakt mit Bären zu gewöhnen. Die Mischlinge Ronja und Raik hätten sich neugierig und respektvoll gegenüber der alten Bärendame Laura verhalten, teilte Projektleiterin Sabrina Schröder mit.

Die Wolfs-Hybriden Ronja und Raik zum ersten Mal im Freigehege mit Bärin Daggi.
Ronja ist eine dominante Fähe (dunkles Fell) , Raik einn eher zurückhaltender Rüde (helle Färbung). Mit Bärin Daggi gab es keine Probleme. Bildrechte: MDR/Alternativer Bärenpark Worbis

Nun könnten auch Bärenpark-Besucher Ronja und Raik beobachten. Die Neulinge sollten nach und nach die anderen Bären und das neue Umfeld kennenlernen. Zudem stehe ihnen ein Rückzugsgebiet zur Verfügung. Die Wolf-Hund-Mischlinge waren im Frühjahr aus illegaler Privathaltung in Baden-Württemberg gerettet worden.

Quelle: MDR THÜRINGEN/gh

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 12. Oktober 2020 | 13:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Nordhausen - Heiligenstadt - Mühlhausen

Mehr aus Thüringen